Jetzt neu: zolar Easypay – die flexible Ratenzahlung für deine Solaranlage.

Solaranlage installieren: So gelingt die PV-Installation

Die Installation einer Solaranlage ist eine wichtige Entscheidung, die sorgfältige Planung erfordert. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über die PV-Installation wissen musst. Von den Arten der Solarinstallation bis zur Vermeidung typischer Fehler - wir begleiten dich Schritt für Schritt.


Aktualisiert am:4.4.2024 | Tanita Belke | 10 Min. Lesezeit

Über uns Autor:innen

Arten der Solar-Installation

Solaranlage selbst installieren?

Die eigenhändige Montage von Solaranlagen ist in Deutschland rechtlich erlaubt, allerdings sind: 

  • der Anschluss ans Stromnetz und  
  • die Elektroinstallation  

Arbeiten, die von einem ausgebildeten Elektriker durchgeführt werden müssen. 

Du brauchst zur Installation also in jedem Fall einen Elektriker. Aus folgenden weiteren Gründen, empfehlen wir, die Installation nicht selbst durchzuführen

  • Es können Ertragsverluste durch suboptimale Neigung und Ausrichtung der Module entstehen. 
  • Einige Versicherungen lehnen selbst montierte Anlage ab. 
  • Die Eigenmontage birgt eine hohe Unfallgefahr, etwa bei nicht ausreichender Fallsicherung. 
  • Es können Schäden am Haus entstehen. 

Die Eigenmontage von Solaranlagen ist also theoretisch möglich, aber für Laien nicht empfehlenswert. In unserem Blogartikel über die Gründe gegen PV-Eigenmontage kannst du dich weiter informieren. 

Bei zolar erfolgt die Installation von Solaranlagen durch lokale Fachbetriebe, die auf Solaranlagen spezialisiert sind. Dies stellt sicher, dass die Installation gemäß den örtlichen Vorschriften durchgeführt wird und gewährleistet eine reibungslose Abwicklung des Projekts.  

Dadurch können wir dir garantieren, dass deine Anlage innerhalb von 4 Monaten installiert wird - ansonsten bezahlen wir deine Stromrechnung bis zur Fertigstellung.

Nicht umsonst wurde zolar für seine TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit* ausgezeichnet. Sende uns jetzt eine unverbindliche Anfrage und finde zusammen mit unseren Solar-Expert:innen deine bedarfsgerechte Solarlösung.

Sparpotenzial berechnen

Übrigens: Wir haben eine Checkliste erstellt, die dir dabei hilft, den richtigen PV-Installateur zu finden

zolar Monteure tragen eine Leiter - Solaranlage Montage

Die Solaranlagen-Installation von zolar Schritt für Schritt

Die Installation einer Solaranlage erfolgt in den folgenden Schritten:

1. Aufstellung des Gerüsts (optional)

Ein Gerüst wird zur Unterstützung der Installation von Solaranlagen verwendet. Es ermöglicht den Installateur:innen sicheren Zugang zur Dachfläche, um dort die Module zu montieren. 

Bei der Installation auf einem Schrägdach ist eine Absturzsicherung obligatorisch. Diese kann, je nach Dach, in Form eines Gerüstes oder mittels eingehängter Netze erfolgen. Gerüste sind ab einer Höhe von 2,00 m aber ohnehin verpflichtend

Die Entscheidung für oder gegen ein Gerüst wird im Rahmen der Standortbewertung und Planung getroffen. 

2. Montage der Unterkonstruktion

Die Unterkonstruktion bei PV-Anlagen dient dazu, die Solarmodule sicher auf dem Dach zu befestigen und die richtige Neigung und Ausrichtung zu gewährleisten. 

Bei Flachdächern besteht die Unterkonstruktion aus Montageschienen und Ballastsystemen wie Betonblöcken oder Gewichtsplatten.  

Diese Schienen werden auf dem Flachdach befestigt, auf welchen die Montage der PV-Module erfolgt.

Bei Schrägdächern hängt die Unterkonstruktion von der Art der Dacheindeckung ab. In den meisten Fällen werden Montageschienen und spezielle Klemmsysteme verwendet, um die PV-Module auf Schrägdächern zu befestigen.  
 
Dachhaken, die an den Dachsparren befestigt sind, können ebenfalls Teil der Unterkonstruktion sein. Sie werden bei Schrägdächern verwendet, um die Unterkonstruktion für PV-Anlagen an den Dachsparren zu befestigen. 

Die Installation seitens zolar kann auf Dächern mit einer Ziegeleindeckung erfolgen sowie auf Stehfalzblech und Trapezblech, wobei letztere aufgrund von Dichtigkeit des Daches nicht über Wohnräumen liegen dürfen. 

Es gibt jedoch einige Dacheindeckungen, auf denen zolar keine Solaranlagen installiert, wie beispielsweise Reetdächer, Strohdächer oder Metalldächer mit besonderen Profilen.

zolar Monteure auf einer Leiter - Solaranlage Montage

3. Verlegen der Kabel

Die Kabel einer Solaranlage werden zwischen verschiedenen Komponenten verlegt, um die elektrische Verbindung herzustellen. Die Hauptkomponenten, zwischen denen Kabel verlegt werden, sind: 

  • Solarmodule und Wechselrichter: Kabel werden von den Solarmodulen zu einem Wechselrichter geführt, der den von den Modulen erzeugten Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) umwandelt, der im Haus genutzt wird. 
  • Wechselrichter und Stromzähler: Vom Wechselrichter aus werden Kabel zum Stromzähler verlegt, um den erzeugten Strom zu messen, bevor er in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. 
  • Stromzähler und Hausanschluss: Schließlich werden Kabel vom Stromzähler zum Hausanschluss verlegt, um den erzeugten Strom in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen oder für den Eigenverbrauch im Haus zu nutzen. 

Das Durchbohren des Dachs ist oft notwendig, um die Kabel von den Solarmodulen zum Wechselrichter zu führen.Spezielle Dachdurchführungen und Abdichtungen stellen nach Verlegung der Kabel sicher, dass kein Wasser durch die Bohrlöcher eindringt. 

Sollte das Durchbohren von Wänden zur Verlegung der Kabel notwendig sein (wenn die PV-Anlage sich nicht auf dem Hausdach befindet, sondern außerhalb des Hauses), werden statt Dach- analoge Wanddurchführungen verwendet, die die Bohrlöcher ebenfalls abdichten.  

zolar Monteure mit Solarmodul beim Kunden - Solaranlage Montage

4. Montage der Solarmodule

Die Solarmodule werden auf die Montageschienen gelegt und dann mit speziellen Klemmen oder Schrauben an den Schienen befestigt. Die Schienen wiederum über spezielle Klemmen mit den Modulrahmen verbunden, was eine sichere Fixierung und Ausrichtung der Module ermöglicht.  

Die genaue Positionierung und Neigung der Module hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Dachausrichtung, der Neigungswinkel, die geografische Lage und der gewünschte Ertrag.

zolar installiert die Solarmodule, die du im Vorhinein im zolar Online-Konfigurator ausgewählt hast und zu denen du von unseren Solar-Expert:innen beraten wurdest.  

Das bedeutet, du weißt genau

  • zu wie viel Prozent dich die installierten Module von deinem Stromversorger unabhängig machen, 
  • wie viel Gewinn sie über ihre Lebenszeit (ca. 25 Jahre) erwirtschaften werden. 

Wenn du das schon jetzt für eine Solaranlage auf deinem Dach berechnen möchtest, richten unsere Solar-Expert:innen deinen persönlichen zolar Online Konfigurator gerne ein. Sie brauchen dafür nur ein paar Angaben von dir: 

Wird geladen...

5. Installation des Wechselrichters 


Der Wechselrichter in einer Photovoltaikanlage ist für die Umwandlung des von den Solarpanelen erzeugten Gleichstroms (DC) in Wechselstrom (AC) verantwortlich, der im Haus verwendet wird oder ins Stromnetz eingespeist wird.  
 
Wechselrichter werden im Innenbereich installiert um sie vor Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen und Schmutz zu schützen, was die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit erhöht. Außerdem erleichtert die Inneninstallation die Wartung und den Zugriff für eventuelle Reparaturen. 
 
Inneninstallationen sind häufiger, da sie den Wechselrichter vor extremen Wetterbedingungen schützen und eine einfachere Wartung ermöglichen. Deshalb installieren auch wir bei zolar den Wechselrichter ausschließlich innen. 

Im Innenbereich ist in der Regel der Raum, der den Zählerschrank beherbergt auch derjenige in dem der Wechselrichter installiert wird.  

Der Platzbedarf hängt von der Größe und Leistungsfähigkeit des Wechselrichters ab. Kleinere Wechselrichter benötigen weniger Platz, wie etwa der Sungrow Hybrid aus dem zolar Portfolio. Soweit möglich wird der Wechselrichter an einer Wand montiert.  

6. Installation von Speicher, Wallbox, Energiemanager (optional)  

Ein Stromspeicher einer Solaranlage wird in der Regel im Haus in der Nähe des Zählerschranks installiert.  
 
Der Speicher ist in der Regel ein freistehendes Gerät, das auf einem Montagerahmen platziert wird. Die genauen Platzanforderungen für den Speicher hängen von der Kapazität und dem Modell des Speichers ab, kleinere Speicher wie der Sungrow Hybrid benötigen 46 x 54 x 17 cm (Breite, Höhe, Tiefe).

Eine Wallbox wird in der Nähe des Stellplatzes des Elektrofahrzeugs installiert, beispielsweise in der Garage oder auf einem Parkplatz.  

Die genauen Platzanforderungen für die Wallbox hängen vom Modell ab, aber sie ist in der Regel kompakt und kann an einer Wand befestigt werden.

7. Anschluss der Solaranlage ans Stromnetz

Die Anschlussarbeiten an das Stromnetz müssen von Elektriker:innen durchgeführt werden, die vom örtlichen Stromversorger dafür zugelassen sind. Andernfalls wird die Anlage vom Stromversorger nicht abgenommen werden und kann keinen Strom ins öffentliche Netz einspeisen. 

Der Anschluss der Solaranlage ans Stromnetz erfolgt am Hausanschluss. Danach ist die Anlage bereit, Strom zu produzieren. Bevor sie das tut und um die Installation der Solaranlage abzuschließen, wird sie jedoch noch vom Installateur getestet. 

8. Test der Solaranlage 

Der Test der Solar-Installation umfasst normalerweise folgende Schritte

  • Inbetriebnahme des Wechselrichters: Der Wechselrichter wird aktiviert, um sicherzustellen, dass er den erzeugten Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) umwandelt. 
  • Überwachung des Energieflusses: Stromerzeugung, Stromverbrauch und Strompeicherung (falls Speicher vorhanden) werden überwacht, um sicherzustellen, dass alle Systeme zusammenarbeiten. 
  • Überwachung der Netzeinspeisung: Der Installateur prüft, ob der erzeugte Strom ins Netz eingespeist werden kann. 
  • Funktionsprüfung der PV-Module: Die PV-Module werden auf mögliche Defekte oder Probleme überprüft. 

Typische Fehler bei der Solaranlagen-Installation vermeiden

Bei der Installation von Solaranlagen ist es wichtig, typische Fehler zu vermeiden, um eine reibungslose Funktion und maximale Energieerzeugung sicherzustellen.

Typische Fehler bei der Solaranlagen-InstallationWie zolar diese Fehler vermeidet
Unzureichende Dachinspektion vor der Installation kann zu Problemen führen (bspw. unentdeckte Dachschäden oder mangelnde Tragfähigkeit).zolar führt vor der Installation eine gründliche Dachinspektion durch, um sicherzustellen, dass das Dach für die Anlage geeignet ist.
Fehler bei der Montage der Unterkonstruktion oder Dachhaken können die Stabilität beeinträchtigen.zolar arbeitet mit qualifizierten Installateur:innen zusammen, die über Erfahrung in der Montage von Solaranlagen verfügen.
Fehlerhafte Verkabelung kann zu Leistungsverlusten und Sicherheitsproblemen führen.zolar sorgt dafür, dass die Verkabelung gemäß den Herstellervorschriften und den örtlichen Vorschriften erfolgt.
Mangelnde Überprüfung des Wechselrichters oder der Anlagenfunktion bei Inbetriebnahme.zolar führt umfassende Tests durch.
Fragen beantworten & Solaranlage von zolar installieren lassen

Was kostet die Installation einer Solaranlage bei zolar? 

Eine X kWp Solaranlage von zolar kostet inklusive Installation 8.900 Euro. Dieselbe Anlage mit 9,6 kWp Speicher kostet inklusive Installation 14.099 Euro

Eine X kWp Solaranlage von zolar kostet inklusive Installation hingegen:

  • 14.360 Euro ohne Speicher
  • 19.560 Euro mit Speicher

zolar Easypay

Deine flexible Ratenzahlung

Alles aus einer Hand: Planung, Installation und jetzt auch unsere flexible monatliche Zahlungslösung für deine Solaranlage. Mehr erfahren

  • Optionale Anzahlung
  • Kostenlose Sondertilgung
  • Flexible Laufzeit
  • Antragsstellung online
  • Schon ab 68 Euro pro Monatⁱ
Jetzt Ratenzahlung sichern

Wie lange dauert die Solar-Installation bei zolar? 

Wenn die Planung abgeschlossen ist und der Installationstermin steht, dauert die tatsächliche Montage deiner neuen Solaranlage ein bis zwei Tage.  

Aktuell beträgt die Zeit zwischen Auftragserteilung und Installation der Solaranlage auf deinem Dach 2 bis 4 Monate

Und sollte es doch mal länger als 4 Monate dauern, übernehmen wir bei zolar deine Stromrechnung bis die Anlage auf deinem Dach ist.

Nicht umsonst wurde zolar für seine TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit* ausgezeichnet. Sende uns einfach eine unverbindliche Anfrage und schon kannst du gemeinsam mit unseren Expert:innen mit deiner individuellen Planung beginnen.

Sparpotenzial berechnen

Kann eine Solaranlage das ganze Jahr über installiert werden? 

Solaranlagen können grundsätzlich das ganze Jahr über installiert werden. Die Installation einer Solaranlage ist nicht auf eine bestimmte Jahreszeit beschränkt. Die Auswahl des Installationszeitpunkts kann jedoch von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden, darunter: 

  • Wetterbedingungen: Die Installation bei gutem Wetter ist in der Regel einfacher und sicherer. Daher bevorzugen viele Installateur:innen die Installation im Frühling, Sommer oder Herbst, wenn das Wetter stabil ist. Die Installation im Winter ist ebenfalls möglich, erfordert jedoch besondere Vorsicht und zusätzliche Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Baustelle sicher ist. 
  • Dachzustand: Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das Dach, auf dem die Solaranlage installiert wird, in gutem Zustand ist. Ein beschädigtes oder renovierungsbedürftiges Dach sollte vor der Installation repariert oder erneuert werden, unabhängig von der Jahreszeit. 
  • Genehmigungen und Planung: Die Genehmigungsverfahren und die Planung können je nach Region und Land variieren. Es ist wichtig sicherzustellen, dass alle notwendigen Genehmigungen und Vorbereitungen vor der Installation abgeschlossen sind. 

So funktioniert zolar:

In 3 Schritten zur eigenen Solaranlage

zolar vereinfacht den Prozess der PV-Anlagenplanung und -Installation. Wie? Erfährst du hier.

Schritt 1: Angebot online anfragen

Nachdem du deine Anfrage abgeschickt hast, prüfen wir, ob wir dein Projekt umsetzen können. Anschließend melden wir uns zeitnah bei dir, um erste Details deiner Anlage zu besprechen und gegebenenfalls einen Termin mit dir und einem/einer unserer Photovoltaik-Expert:innen zu vereinbaren.

Sparpotenzial berechnen

Schritt 2: Persönliche Beratung durch Solar-Expert:innen

Je nach Produktinteresse erhältst du per E-Mail Zugang zu unserem zolar Online-Konfigurator. Dort kannst du spielend leicht gemeinsam mit unseren Expert:innen mit deiner individuellen Planung beginnen.

Schritt 3: Montage der Solaranlage

Bist du mit der Anlagenplanung zufrieden, kannst du die Solaranlage kaufen – mit nur einem Klick online. Anschließend vereinbaren wir einen Installationstermin mit dir, an dem unsere Teams die Anlage bei dir vor Ort montieren und anschließen. Du brauchst dich um nichts zu kümmern.

Zusammenfassung 

  • Die Installation von Solaranlagen kann zwischen PV-Anlagen und Solarthermieanlagen sowie zwischen verschiedenen Dachtypen variieren. 
  • PV-Anlagen erzeugen elektrische Energie für den Strombedarf, während Solarthermieanlagen Wärme für Warmwasser und Heizung erzeugen. 
  • PV-Anlagen sind vielseitiger und oft schneller rentabel, da sie überschüssigen Strom ins Netz einspeisen können. 
  • Beide Arten sind umweltfreundlich, aber PV-Anlagen tragen direkt zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei. 
  • PV-Anlagen erfordern weniger Wartung und haben eine längere Lebensdauer als Solarthermieanlagen. 
  • Die Wahl zwischen Flachdach und Schrägdach hängt von den individuellen Gebäudegegebenheiten ab. 
  • Die Installation von Solaranlagen erfordert Fachkenntnisse, insbesondere beim Anschluss ans Stromnetz und der Elektroinstallation. 
  • Die Installation umfasst die Montage der Unterkonstruktion, Verlegen der Kabel, Montage der Solarmodule und Installation des Wechselrichters. 
  • Tests sind wichtig, um sicherzustellen, dass die Anlage ordnungsgemäß funktioniert. 
  • Typische Fehler bei der Installation sollten vermieden werden, und Versicherungsdeckung ist ratsam. 
  • Die Kosten variieren je nach Projekt, Komponenten und Dachgegebenheiten. 
  • Die Installationsdauer beträgt derzeit 2 bis 4 Monate. 
  • Solaranlagen können das ganze Jahr über installiert werden, mit gewissen Einschränkungen in den Wintermonaten.