Ihr persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie

Hochleistungs-Photovoltaik-Module im Vergleich

24.01.2020 zolar Lesezeit 8 Minuten

Die Auswahl an Photovoltaik-Modulen unterschiedlichster Marken, Hersteller und Leistungsklassen ist groß und unübersichtlich. Schließlich gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Herstellern, vorrangig aus Asien, die qualitativ hochwertige PV-Module herstellen und diese zu immer günstigeren Preisen auf den weltweiten Markt bringen.

Diese kristallinen Module, zu denen polykristalline, aber auch monokristalline Solarmodule mit einem besonders hohen Wirkungsgrad zählen, bieten dabei unterschiedliche Leistungen und damit Ertragsraten, die bei der Planung der eigenen Photovoltaikanlage berücksichtigt werden sollten. So kann in der Regel zwischen einfachen Standard-Modulen, speziellen Design-Varianten oder aber Hochleistungs-Photovoltaik-Modulen unterschieden werden.

Solarmodule-Vergleich


Hochleistungs-Photovoltaik-Module

Wer sich für den Kauf einer PV-Anlage interessiert, der wird schnell feststellen, dass es mittlerweile unterschiedlichste Arten von Solarmodulen gibt. Neben den klassischen poly- oder monokristallinen Modulen ist dabei auch immer wieder von amorphen oder flexiblen Solarmodulen die Rede. Diese bestehen aus einer dünnen Schicht von Solarzellen, die auf ein entsprechendes Trägermaterial aufgebracht wird. Der Wirkungsgrad derartiger Module ist jedoch meist gering, daher kommen diese bei herkömmlichen Solaranlagen bislang nicht zum Einsatz. Stattdessen erfreuen sich vor allem monokristalline Module stetig wachsender Beliebtheit.

In Kurzform lässt sich dabei sagen: Monokristalline Hochleistungs-Module weisen einen hohen Wirkungsgrad auf. Dadurch versprechen sie höhere Erträge und ein hervorragendes Schwachlichtverhalten. Während die Standard- und Design-Solarmodule Leistungen von durchschnittlich 300 Wp liefern und sich daher hervorragend für Dächer mit ausreichend Platz eignen, sind die Hochleistungs-PV-Module somit vor allem für Dächer mit geringem Platzangebot prädestiniert. Mit Wirkungsgraden von bis zu 22 % bieten viele der monokristallinen Module dabei eine Leistung von über 350 Wp.

Doch die monokristallinen Module kommen nicht nur bei PV-Anlagen auf kleinen Dächern zum Einsatz. Immer häufiger werden sie auch aufgrund ihrer schwarzen Farbe gewählt, die auf ihre Herstellungsform zurückgeht. Anders als bei den bläulich schimmernden polykristallinen Solarmodulen werden hier nicht mehrere Silizium-Kristalle verwendet. Stattdessen besteht eine monokristalline Solarzelle aus einem einzigen Siliziumkristall. Dieser lässt die Solarzelle schwarz bis anthrazit erscheinen und sorgt zeitgleich für einen höheren Wirkungsgrad.

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen einige der bekanntesten Hochleistungs-Solarmodule vor. Auf diese Weise bekommen Sie einen ersten Überblick über die einzelnen Modelle und erfahren, welche Eigenschaften diese mit sich bringen. Einige der Modelle können Sie dabei im Rahmen Ihrer Anfrage auch im zolar Online-Konfigurator auswählen. Hier haben Sie somit die Möglichkeit, zwischen Standard-Solarmodulen, Design-Photovoltaik-Modulen sowie Hochleistungs-PV-Modulen mit erhöhten Erträgen zu wählen.

Hinweis: Sie interessieren sich für PV-Module? Dann werfen Sie hier auch einen Blick auf die neuesten Solarmodule im Portfolio von zolar!

Online-Konfigurator


Photovoltaik-Modul 1: Das LG NeON R

Eins der leistungsstärksten PV-Module, das derzeit auf dem Markt erhältlich ist, kommt aus dem Hause LG. Mit dem LG NeON R ist es dem Unternehmen nach dem LG NeON 2 erneut gelungen, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung neue Maßstäbe in Sachen Ertragsleistung zu setzen. Anders als bei den meisten Photovoltaik-Modulen sind die Sammelschienen hier auf der Rückseite der Zellen angebracht. Dadurch ist die gesamte Vorderseite der Zellen dem Licht ausgesetzt, was letztlich zu einer erhöhten Stromproduktion führt.

Auf diese Weise ließ sich eine bis zum Zeitpunkt der Erscheinung des Solarmoduls nicht erreichte Leistung von bis zu 365 Wp erzielen. 60 monokristalline Solarzellen sorgen für Maße von 1,700 x 1,016 x 40 mm und ein Gewicht von 18,5 kg. Die Module halten erhöhte Schneelasten von bis zu 6.000 Pa aus und sind mit einer Produktgarantie von 25 Jahren abgesichert. Auch die Leistung wird durch eine erweiterte lineare Garantie auf 87% der Leistung nach 25 Jahren gewährleistet. Der Preis ist jedoch verhältnismäßig hoch.

LG NeON 2


Photovoltaik-Modul 2: Das LG NeON 2 Black

Eines der wohl ästhetischsten und zugleich leistungsstärksten PV-Module neben dem LG NeON R ist das LG NeON 2 Black. Das Hochleistungsmodul aus dem Hause LG kommt mit einer Leistung von bis zu 320 Wp daher und besticht durch sein besonders edles Design. Sowohl die monokristallinen Solarzellen, als auch der Rahmen und das Backsheet sind in schwarz gehalten. Somit eignet sich das Photovoltaik-Modul hervorragend für eine Installation auf Dächern mit schwarzen Dachziegeln und wirkt hier wie eine ebene schwarze Fläche.

60 Zellen auf einer Fläche von 1686 x 1016 x 40 mm bei einem Gewicht von 18 kg versprechen höchste Erträge und halten Schneelasten von bis zu 6000 Pa stand. Die innovative CELLO-Technologie vermindert elektrischen Widerstand und erhöht so die Effizienz der PV-Module, die auf diese Weise einen Wirkungsgrad von bis zu 18,7% erreichen. Eine Produktgarantie von 12 Jahren sowie eine erweiterte Leistungsgarantie gewährleisten höchste Qualität und sichere Erträge.

LG Hochleistungsmodule


Photovoltaik-Modul 3: Das BenQ/AuO SunVivo 300

Beim nächsten Solarmodul handelt es sich um das SunVivo 300. Dieses Photovoltaik-Modul stammt vom taiwanesischen Unternehmen BenQ, welches sich auf die Produktion und den Verkauf von High-Tech-Geräten spezialisiert hat und diese mittlerweile unter dem Firmennamen AuO vertreibt. Das SunVivo 300 ist dabei eines der leistungsstärksten PV-Module des Unternehmens, welches einen Leistungsbereich von 290 bis 310 Wp mit Wirkungsgraden von 17,8% bis 19,1% aufweist.

Die monokristallinen Photovoltaik-Module wirken durch ihr edles, schwarzes Design optisch besonders ansprechend und bieten eine überlegene Schwachlichtleistung durch verbesserte Absorption von Licht mit langer Wellenlänge. Das Solarmodul erfüllt sämtliche Kriterien fortgeschrittener Belastungstests und ist somit auch für Schneelasten von bis zu 5400 Pa geeignet. Mit Maßen von 1640 x 992 x 40 mm wiegt ein einzelnes Modul rund 19 kg und wird aus 60 monokristallinen Solarzellen zusammengesetzt.

Benq Hochleistungsmodule


Photovoltaik-Modul 4: Das Heckert NeMo 60 M 2.0

Als nächstes möchten wir Ihnen die monokristallinen Hochleistungsmodule von Heckert Solar vorstellen. Die Modelle der NeMo 60 M 2.0-Reihe bieten dabei Leistungsklassen von 270 bis 290 Wp bei Wirkungsgraden von 16,1% bis 17,3%. Die 60 monokristallinen Zellen eines jeden PV-Moduls sind dabei auf einer Fläche von 1670 x 1006 x 38 mm angebracht und somit etwas höher und breiter als die zuvor erwähnte BenQ SunVivo 300-Variante. Mit 38 mm sind die Module allerdings etwas schmaler, was sich jedoch nicht auf die Stabilität niederschlägt.

Auch hier stellen Schneelasten von bis zu 5400 Pa keinerlei Probleme dar. Die Module des deutschen Unternehmens werden dabei besonders umweltschonend unter Verwendung von Ökostrom am Standort Chemnitz hergestellt und entsprechen den höchsten Qualitäts- und Leistungsstandards, was durch eine Produktgewährleistung von 11 Jahren untermauert wird.

Heckert Hochleistungssolarmodule


Photovoltaik-Modul 5: Das JA Solar 300 W Mono Percium

Die dritte Variante sind die Hochleistungsmodule von JA Solar, einem chinesischen Unternehmen mit Sitz in Schanghai. Das Unternehmen hat sich auf das Designen, Entwickeln und Herstellen von hochwertigen Solarzellen und Modulen spezialisiert und gehört mit einem Umsatz im Milliardenbereich zu den größten Unternehmen der Branche.

Das JA Solar 300 W Mono Percium bietet eine Leistung von 280 bis 300 Wp mit unterschiedlichen Wirkungsgraden von 17,12% bis 18,35%. Ebenfalls aus 60 monokristallinen Zellen bestehend sollen die PV-Module jedoch von der neuartigen Percium-Technologie profitieren und Wirkungsgrade von über 20,6% im Durchschnitt erreichen. Die Solarmodule besitzen Maße von 1650 x 991 x 400 mm und wiegen jeweils rund 19 kg. Selbstverständlich sind auch diese Modelle für hohe Wind- und Schneelasten zertifiziert und halten mit 5400 Pa auch starkem Schneefalll stand.

JA Solar Hochleistungsmodule


Photovoltaik-Modul 6: SOLARWATT 60 M High Power 300

Unsere vierte Option sind die innovativen Hochleistungs-PV-Module von SOLARWATT. Diese bieten eine neuartige Glas-Glas-Technologie, die gegenüber der standardmäßigen Glas-Folie-Variante einige Vorteile bietet. So liefern die 60 M High Power 300-Modelle eine Leistung von 290 bis 305 Wp bei einer Plussortierung von 100%. Die 60 monokristallinen Hochleistungssolarzellen sind auf einer Fläche von 1680, 2 x 990, 2 x 40, 0,3 mm angebracht und bringen ein Gewicht von knapp 22,3 kg auf die Waage.

Aufgrund des Glas-Glas-Aufbaus sinkt die Brandgefahr der Photovoltaik-Module, was für eine erhöhte Sicherheit sorgt. Dennoch stecken die Module in Sachen Stabilität nicht zurück, sondern sind wie die zuvor genannten PV-Module für Schneelasten von 5400 Pa ausgelegt. Herausragend bei SOLARWATT sind die Produkt- und Leistungsgarantie von 30 Jahren, die die Gewährleistungen anderer Hersteller bei weitem in den Schatten stellt.

Solarwatt 60 M High Power


Photovoltaik-Modul 7: Trina Honey M+ 290 W

Als siebte Variante stellen wir Ihnen heute die Hochleistungs-Modelle des chinesischen Herstellers Trina Solar vor. Die Trina Honey M+ 290 W werden mit Nominalleistungen von 275 bis 290 Wp und dementsprechenden Modulwirkungsgraden von 16,8% bis 17,7% geliefert. Die 60 monokristallinen Zellen werden zu Solarmodulen mit Maßen von 1650 x 992 x 35 mm zusammengefügt und wiegen rund 18,6 kg.

Damit sind sie niedriger, schmaler und leichter als die Glas-Glas-Module von Solarwatt, bieten jedoch lediglich den standardmäßigen Glas-Folie-Aufbau an. Durch ihre hochentwickelte Oberflächentexturierung besitzen die Photovoltaik-Module ein hervorragendes Schwachlichtverhalten an bewölkten Tagen oder aber morgens und abends. Wie die zuvor genannten Solarmodule kommen diese Modelle gleichzeitig mit einem Design-Charakter daher und sind daher optisch besonders ansprechend und für Dächer mit schwarzen Ziegeln geeignet.

Trina Honey M Plus


Preise für PV-Module sinken weiter

Schaut man sich die Preis-Entwicklung für Solarmodule in den vergangenen Jahren an, so zeigt sich dabei ein eindeutiger Trend. Denn kristalline Solarzellen und damit mono- und polykristalline Solarmodule werden immer günstiger. So kosten polykristalline Solarmodule mittlerweile häufig weniger als 33 Cent pro Wp. Auf diese Weise starten die Preise pro Kilowattpeak bereits bei unter 330 Euro.

Dadurch kosten Standard-Solarmodule für eine Solaranlage mit 6 kWp Leistung häufig nur noch rund 2.000 Euro - oder sogar weniger. Hinzu kommen die Kosten für das Montagesystem, die Installation oder aber den Netzanschluss. Doch auch diese werden günstiger. Und das Beste daran: Kristalline Solarzellen werden immer effizienter, auch hohe Temperaturen oder der Winter verlieren somit an Bedeutung. Bei den vorgestellten PV-Modulen der Hochleistungsklasse benötigen Sie dabei dank der hohen Leistung weniger Module als bei herkömmlichen Standard-Solarmodulen.

PV-Module


Zusammenfassung und Fazit

Insgesamt lässt sich sagen, dass alle der oben genannten Photovoltaik-Module hervorragende Erträge liefern und durch ihre erhöhte Leistung von durchschnittlich 300 Wp vor allem für Dächer geeignet sind, auf denen nicht allzu viel Platz vorhanden ist. In einem solchen Falle können Sie mit einer geringeren Anzahl an Modulen, verglichen mit den Modulen der Standard- und Design-Varianten, die gleiche Menge an Strom produzieren und diesen entweder direkt im Haushalt verbrauchen oder aber in einem Stromspeicher zwischenspeichern.

Die PV-Module sind jedoch nicht nur hinsichtlich ihrer Leistung herausragend. Auch das Design der Hochleistungs-Solarmodule ist gegenüber der Standard-Variante optisch ansprechender. So schimmern die monokristallinen Solarzellen anders als die polykristallinen Zellen nicht bläulich, sondern wirken auf dem Dach wie eine ebene schwarze Fläche, was sich vor allem im Zusammenspiel mit einem Premium-Gestellsystem und schwarzen Dachziegeln lohnt.

Sie möchten eine Solaranlage kaufen? Dann lassen Sie sich noch heute Ihr individuelles, kostenloses und für Sie unverbindliches Angebot für den Kauf und die Installation einer Solaranlage erstellen!

Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.