#StandwithUkraine – Unser Beitrag für eine lebenswerte Erde für alle Menschen.

zolar Friends Empfehlungsprogramm

Teilnahmebedingungen

Version 1.2 vom 11.02.2022

1. Allgemeines

  1. Das Empfehlungsprogramm wird von der ZOLAR GmbH (im Folgenden „zolar“) als Gefälligkeit angeboten und begründet keinerlei rechtliche Pflichten, die gerichtlich durchgesetzt werden könnten.
  2. zolar behält sich ausdrücklich das Recht vor, zumutbare Änderungen sowohl am Empfehlungsprogramm als auch an diesen Teilnahmebedingungen vorzunehmen (z.B. an der Teilnahmeberechtigung, hinsichtlich der Höhe der Empfehlungsprämie, dieses Programm mit irgendeinem anderen Empfehlungs- oder Kundenbindungsprogramm zu ersetzen und/oder das Programm insgesamt zu beenden).
  3. Das Empfehlungsprogramm unterliegt deutschem Recht.
  4. zolar kann diese Teilnahmebedingungen jederzeit ohne vorherige Mitteilung ändern. Wenn zolar diese Teilnahmebedingungen ändert, werden die geänderten Teilnahmebedingungen an entsprechender Stelle veröffentlicht. Die geänderten Teilnahmebedingungen treten nach ihrer Veröffentlichung in Kraft.

2. Verantwortlich für zolar Friends

Verantwortlich für das zolar Friends Empfehlungsprogramm ist die ZOLAR GmbH („zolar“), Oranienstraße 185, 10999 Berlin. zolar ist Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Bei datenschutzbezogenen Fragen richten Sie sich bitte direkt an den Datenschutzbeauftragten per E-Mail an datenschutz@zolar.de

3. Teilnahmeberechtigung

  1. Eine Teilnahme am Empfehlungsprogramm zolar Friends ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen möglich. Mit der Teilnahme an zolar Friends erkennt der Teilnehmende diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an. Teilnehmende von zolar Friends können sowohl natürliche Personen sein, die bereits Kund:innen von zolar sind, als auch Personen, die in keiner geschäftlichen Verbindung mit zolar stehen („Nicht-Kund:innen“). Die Person, die zolar einer anderen Person empfiehlt gilt im Folgenden als „Empfehlender“ und die Person, der zolar empfohlen wird, als „Empfohlene:r“.
  2. Die Teilnehmenden müssen über 18 Jahre alt sein und über einen ständigen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Diese Regeln gelten sowohl für den Empfehlenden als auch für den Empfohlenen.
  3. Empfehlende dürfen sich nicht selbst empfehlen.
  4. Empfehlende dürfen niemanden aus demselben Haushalt empfehlen.
  5. Mitarbeitende von zolar sind nicht teilnahmeberechtigt.

4. Ausschluss, Beendigung von zolar Friends

zolar behält sich vor, das Empfehlungsprogramm zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu ändern, anzupassen oder zu beenden. Das Anwerben von mehr als 10 Neukunden ist nur in Absprache mit zolar möglich. Bei Verstößen gegen die Regel zum massenweisen Anwerben (z.B. über Vermittlerportale, Bots, Massen-E-Mails, Blogs, soziale Medien etc.) behält zolar sich vor, den jeweiligen Empfehlenden vom Prämienprogramm auszuschließen und/oder Prämien zurückzufordern. Dieses Angebot gilt nur in Deutschland und ist freibleibend. Die Aktion ist nicht mit anderen Aktionsangeboten kombinierbar.

5. Vorgehensweise

  1. Empfehlender: Um jemandem zolar zu empfehlen, müssen Empfehlende sich einen zolar Friends Empfehlungscode über die zolar Website generieren lassen. Hierfür muss die Seite https://konfigurator.zolar.de/?source=customerCode besucht werden. Der Empfehlende kann sich auf dieser Seite einen persönlichen Empfehlungscode generieren lassen. Dieser Empfehlungscode kann daraufhin vom Empfehlenden als Link an zolar-Interessenten versendet werden, soweit diese teilnahmeberechtigt sind. Der Empfehlungscode gilt für unbestimmte Zeit und ist an die E-Mail-Adresse des/der Empfehlenden gebunden. Der/die Empfehlende kann diesen Link beliebig oft verwenden (ausgeschlossen ist das massenweise Anwerben, siehe Ziffer 4.1). Der/die Empfehlende verpflichtet sich, den Empfehlungslink nur an Empfänger:innen zu versenden, die zuvor gegenüber dem/der Empfehlenden nachweislich ihre Einwilligung erteilt haben, einen Empfehlungslink vom/von der Empfehlenden zu erhalten.
  2. Empfohlener: Der/die Empfohlene erhält vom/von der Empfehlenden einen Link, der zu einem unverbindlichen Anfrageformular führt. In diesem Anfrageformular sollte bereits der Empfehlungscode des Empfehlenden hinterlegt sein. Falls dies nicht der Fall ist, kann der Empfehlungscode vom/von der Empfohlenen im Anfrageformular bei „Deine persönlichen Daten“ unter „zolar Empfehlungscode“ manuell eingegeben werden. Die unverbindliche Anfrage des Empfohlenen zum Kauf oder zur Miete einer Solaranlage kann ausschließlich über die Website erfolgen, zu welcher der Empfehlungslink weiterleitet.

6. Prämienauszahlung

Die Prämie für den/die Empfehlenden und den/die Empfohlenen beträgt jeweils 300€. Die Prämienauszahlung an den/die Empfehlenden erfolgt per Überweisung, die Prämienauszahlung an den/die Empfohlenen wird entweder von der Rechnung des Solarprojekts abgezogen (bei Kauf) oder erfolgt per Überweisung. Wenn der/die Empfohlene eine Solaranlage mietet, bekommt er einen Gutschein in Höhe von 300 €, die er unter http://wunschgutschein.de einlösen kann. Der Anspruch auf Bar-Auszahlung der Prämie ist nicht übertragbar oder verhandelbar. Die Auszahlung der Prämie erfolgt in der Landeswährung. Berechtigt zur Auszahlung der Prämie ist nur, wer nicht gegen diese Teilnahmebedingungen verstößt. Der Anspruch auf Auszahlung der Prämie für den Empfohlenen und den Empfehlenden entsteht mit Ablauf der Widerrufsfrist des Angebots des Empfohlenen.

7. Datenschutz

Mit der Teilnahme am zolar Empfehlungsprogramm bestätigen die Teilnehmenden die Datenschutzbestimmungen von zolar.

8. Haftungsausschluss

zolar haftet nicht für Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, bei Störungen oder Ausfall der Telekommunikationsdienste, für unrichtige oder rechtswidrige Angaben der Empfehlenden oder Empfohlenen, Verluste oder Löschung von Daten, Viren oder Schäden, die in sonstiger Weise bei der Teilnahme am Empfehlungsprogramm entstanden sind, es sei denn, dass solche Schäden von zolar (seinen Organen, Mitarbeiter:innen oder Erfüllungsgehilfen) vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt worden sind. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

FAQ

Häufig gestellt Fragen

Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.