Jetzt neu: zolar Easypay – die flexible Ratenzahlung für deine Solaranlage.

zolar Heroes im Interview – Teil 14

Dennis Keuerleber

Als Teil der zociety gehören unsere zolar Heroes zu den glücklichen Kund:innen von zolar, die bereits grünen Strom vom eigenen Dach produzieren. In unserer Serie zolar Heroes im Interview geben sie dir einen Einblick in ihren Weg zur Solaranlage und zeigen dir, wie der Alltag mit eigener Stromerzeugung aussieht. In unserem heutigen Interview stellen wir dir einen ganz besonderen zolar Hero vor.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

  • Standort Esslingen bei Stuttgart
  • Stromverbrauch ca. 8.500 kWh / Jahr
  • PV-Anlage 9,57 kWp
  • Stromspeicher 9,6 kW
  • PV-Erzeugung ca. 8.929 kWh / Jahr
  • Autarkiegrad ca. 63 %
  • Stromkosten-Ersparnis ca. 2.264 € / Jahr
  • Zahlungsoption: zolar Easypay

zolar Hero Dennis Keuerleber im Interview

Erstmal ganz lieben Dank Dennis, dass du dir heute die Zeit nimmst, deine Erfahrungen mit uns zu teilen. Stell dich doch gerne einmal kurz vor.

Dennis: Ich bin Dennis 36 Jahre alt, habe 2 Kinder und komme aus dem Raum Stuttgart. Genauer gesagt aus der Nähe von Esslingen. Wir haben vor Kurzem unser Haus bezogen und uns in dem Zuge entschieden, dass wir auch eine Solaranlage – natürlich mit Speicher – und zusätzlicher Wallbox installieren möchten. 

Magst du uns einmal erzählen, wie der Wunsch nach der Solaranlage eben mit Speicher und Wallbox entstanden ist?

Dennis: Der kam tatsächlich schon relativ früh. Wir sind 2016 schon auf ein E-Auto umgestiegen. In der Wohnung, in der wir bisher gelebt haben, konnten wir uns den Wunsch nach einer Solaranlage natürlich noch nicht verwirklichen. Der Anreiz kam dann wirklich mit dem eigenen Haus, um einfach selber einen gewissen autarken Stand zu erreichen.  

Uns war aber auch wichtig, den Wechsel von der konventionellen zur nachhaltigen Stromerzeugung zu unterstützen. Das ist natürlich zum einen dieses Mitagieren im großen Ganzen, um etwas zu ändern – aber auch der eigene Ansatz. Ich möchte selber Strom erzeugen und vielleicht auch selber diesen gewissen Autarkiegrad zu erreichen. 

Super, das klingt gut. Es gibt ja viele Anbieter für Solarsysteme – wie habt ihr euch über die Angebote informiert? Und wie ist dann letztendlich die Wahl auf zolar gefallen?

Dennis: Wir haben uns auf verschiedenen Internetseiten und in Zeitschriften über die unterschiedlichen Anbieter informiert. Die sich dann auch immer mal wieder darauf spezialisieren, Tests zu fahren und daraufhin Rankings zu erstellen. Da sind dann ja in der Regel die größeren Anbieter vertreten, die wir so gut miteinander vergleichen konnten. 

Und daraufhin dann natürlich auch selbst und individuell in das Angebotsverfahren einzusteigen, um die einzelnen Anbieter sowie die Angebote persönlich vergleichen zu können.  

Das heißt, eure Entscheidung für zolar ist dann tatsächlich aufgrund der Tests gefallen?

Dennis: Definitiv. Für uns war zolar immer unter den ersten 3 – meistens sogar unter den ersten 2 Anbietern dabei. Das kam natürlich auch immer darauf an, worauf man den Schwerpunkt gelegt hat. Da gibt es natürlich schon deutliche Unterschiede – aber das Gesamtkonstrukt bei zolar hat uns sehr gut gefallen.  

Kauf kam für uns ja sowieso nicht in Frage, weshalb wir uns dann insbesondere für die Miet- oder Ratenzahlungsoptionen interessiert haben. Diese Modelle haben wir uns dann hierbei natürlich noch einmal verstärkt angeschaut. 

Du hast ja jetzt gerade schon gesagt, dass bei euch das Thema Miete oder Ratenzahlung im Fokus stand. Erzähl gerne einmal, wie der Prozess bei uns ablief, nachdem ihr euch für zolar entschieden habt.

Dennis: Genau. Bei uns kam aufgrund des Hausbaus tatsächlich nur die Möglichkeiten Miete oder Ratenzahlung in Frage. Bei zolar wurde uns dann die Ratenzahlung zolar Easypay angeboten. Dazu muss man sagen, dass die Angebotsführung auf jeden Fall auch einer der Pluspunkte war – den wir auch schon in den Bewertungen im Netz gefunden hatten. Die Angebotsführung von zolar ist tatsächlich sehr transparent und gibt einem eine gute und komplette Übersicht.  

Wir hatten immer auch die Möglichkeit, in unserem Angebot über den zolar Online-Konfigurator selber individuell auch noch einmal gewisse Punkte zu ändern. Da war auch in Bezug auf die Ratenzahlung diese Flexibilität und natürlich auch die Bindung, die einfach nicht so lang wie bei einem Mietmodell ist.  

Natürlich rechnet man das Ganze dann auch mal durch. Und da war das Mietmodell für uns einfach zu weit entfernt von der finanziellen Perspektive im Vergleich zu der Ratenzahlung mit zolar Easypay. Wir wollen die Solaranlage einfach auch schneller in unseren Eigentum übergehen lassen – und das war bei dem Ratenmodell natürlich der große Pluspunkt. 

zolar Easypay

Deine flexible Ratenzahlung

Alles aus einer Hand: Planung, Installation und jetzt auch unsere flexible monatliche Zahlungslösung für deine Solaranlage. Mehr erfahren

  • Optionale Anzahlung
  • Kostenlose Sondertilgung
  • Flexible Laufzeit
  • Antragsstellung online
  • Schon ab 64 Euro pro Monatⁱ
Jetzt Ratenzahlung sichern

Was würdest du sagen, waren für euch die großen Vorteile von zolar Easypay? Abgesehen von der Flexibilität und dem finanziellen Anreiz, den du schon genannt hattest. 

Dennis: Die Vorteile kamen auf jeden Fall im Vergleich mit den Modellen von anderen Anbietern heraus. Natürlich erst mal die Rate an sich, aber auch die Tatsache, wie individuell man mit zolar Easypay agieren kann. Also zum Beispiel bevor wir abgeschlossen haben, noch einmal zu schauen, welche Anzahlung wir möchten, wie lange die Vertragslaufzeit ist und dass wir das Ganze hier auch innerhalb der Ratenzahlung sehr flexibel gestalten konnten. Das waren alles weitere Pluspunkte.  

Wir haben natürlich auch quer geschaut und zum Beispiel auch die Ratenzahlung mit der KfW-Förderung verglichen. Also sprich: Welche Zinsen verlangt die KfW – da muss ich gestehen, dass zolar Easypay nicht so weit weg war von der KfW-Förderung, die wir bekommen würden, wenn wir dort den Kredit abschließen.  

Der große Vorteil bei der Ratenzahlung über zolar war aber auch, dass wir dann nicht noch einmal separat auf Banken zugehen mussten. Mit zolar Easypay haben wir direkt alles aus einer Hand bekommen. 

Super. Jetzt wurde eure Solaranlage ja bereits fertig installiert – es fehlt nur noch die Inbetriebnahme. Wie lief denn die Montage ab?

Dennis: An sich lief die Installation sehr gut ab und die Truppe war auch sehr schnell. Es wurde ja auch vorab geprüft, ob das Projekt praktisch wirklich umsetzbar ist. Können wirklich auf dem Dach alle Solarmodule angebracht werden, kann das Ganze im Keller wie geplant realisiert werden – mit Wechselrichter und Speicher. Das hat alles sehr gut funktioniert, auch die Installation auf dem Dach.  

Aktuell stehen noch Nacharbeiten in Bezug auf die Wallbox an – wenn die zeitnah umgesetzt werden können, sind wir rundum zufrieden.

Darüber freuen wir uns natürlich sehr. Wie fühlt sich der Alltag mit einer Solaranlage jetzt für euch an? Insbesondere eure neu gewonnene Unabhängigkeit?

Dennis: Das Gefühl jetzt mit der fertig installierten Solaranlage… Das ist schon ein Schritt, bei dem man erstmal realisiert: Jetzt endlich klappt‘s, wir haben den Schritt gewagt und können uns jetzt mit unserem „eigenen“ Strom versorgen, den wir selber mit der Sonne erzeugen. Das wird natürlich auch noch einmal verstärkt durch unseren Speicher. Meine Frau schrieb mir dann auch von zu Hause aus, als sich der Speicher das erste Mal gefüllt hat – das macht dann schon was mit einem.  

In dem Moment merkt man dann, wir sind jetzt aktiv an der nachhaltigen Stromerzeugung beteiligt – und daran, das ganze Thema erneuerbare Energien weiter mitzugestalten. Denn wir sind jetzt schon ein kleiner Teil davon.

Das klingt gut. Was würdest du sagen, was ist dein Fazit zu zolar Easypay und eurer Solaranlage?

Dennis: Also die Interaktion mit zolar – sei es mit dem Angebot, wie transparent es gestaltet ist, aber auch wie schnell wir bei Fragen die Informationen erhalten haben und reagiert wurde, war schon super. 

Die Zeit von der Vertragsgestaltung über Vertragsabschluss bis hin zur Installation, das ging meines Erachtens auch sehr, sehr schnell und wir sind auch mega happy.  

Heute haben wir die Information bekommen, dass jetzt auch die Anmeldung beim Netzbetreiber soweit durchgegangen ist. Da mussten wir ja auch nichts machen und hatten keinen bürokratischen Aufwand – das wurde alles von zolar übernommen. Der Service war hier natürlich auch noch einmal ein Pluspunkt. 

Super, vielen Dank für deine Zeit Dennis und deinen Einblick in deine Erfahrungen mit Solaranlage und passender zolar Easypay Ratenzahlung!

Für eine lebenswerte Erde für alle Menschen.