#StandwithUkraine – Unser Beitrag für eine lebenswerte Erde für alle Menschen.

zolar Heroes im Interview – Teil 2

Daniel Klein

Photovoltaik wird immer beliebter. Denn die eigene Solaranlage auf dem Dach macht es möglich, günstigen und vor allem umweltfreundlichen Solarstrom zu erzeugen. Das schont nicht nur den Geldbeutel. Auch leistet jeder Solaranlagenbetreiber einen wertvollen Beitrag zur Energiewende – und damit zum Klimaschutz.

Unsere zolar Heroes wissen das. Als Teil der zociety zählen sie zu den glücklichen Kunden von zolar, die bereits ihren eigenen Solarstrom erzeugen. Im Rahmen unserer Blogartikel-Reihe „zolar Heroes stellen sich vor" haben wir sie daher gebeten, von ihren eigenen Erfahrungen mit zolar und der Photovoltaikanlage zu berichten. Denn wir sind davon überzeugt, dass Interessenten so einen besonders authentischen Einblick in das Leben mit einer PV-Anlage erhalten.

In unserem heutigen Interview sprechen wir mit Daniel Klein. Seine Solaranlage mit Speicher wurde im April 2019 in Betrieb genommen und produziert seit dem Zählerwechsel im Mai sauberen Solarstrom. Seitdem zählt er zu den zufriedenen zolar Heroes. Wir freuen uns, dass wir ihn für ein Gespräch gewinnen konnten und beginnen nach einer kurzen Darstellung der Ausgangssituation direkt mit dem Interview:

Die wichtigsten Informationen im Überblick

  • Standort Ober-Ramstadt, Hessen
  • Stromverbrauch ca. 4.500 kWh
  • Stromkosten ohne PV 1.305 Euro / Jahr
  • Stromkosten mit PV ca. 440 Euro / Jahr
  • PV-Anlage 9,57 kWp
  • Stromspeicher 19,5 kWh
  • PV-Erzeugung 9.300 KWh
  • Autarkiegrad 67 %
  • Stromkosten-Ersparnis ca. 870 Euro / Jahr

zolar Hero Daniel Klein im Interview

zolar: Hallo Daniel. Fangen wir direkt mit einer der wichtigsten Fragen an: Wie entstand bei dir der Wunsch nach einer Solaranlage?

Daniel: Im Gespräch mit einem Geschäftspartner sind wir auf das Thema Solarenergie gestoßen. Das hat mich zum Nachdenken gebracht und ich habe angefangen, mich im Internet zu informieren. Dabei waren mir vor allem das Einsparpotenzial und die Sicherheit vor steigenden Stromkosten wichtig. Zusätzlich wollte ich wissen, ob eine Solaranlage auch bei einem Stromausfall weiterhin Strom produzieren kann.

Zu welchem Ergebnis bist du gekommen?

Ich habe festgestellt, dass sich die eigene PV-Anlage finanziell durchaus lohnt. Die Anschaffungskosten sind mittlerweile so gering, dass man mit einem entsprechenden Eigenverbrauch deutlich Stromkosten sparen kann. Mit dem entsprechenden Stromspeicher ist man zudem vor Stromausfällen geschützt und kann weiter Solarstrom produzieren. Alles in allem also eine super Möglichkeit, um unabhängig vom Stromnetz und den steigenden Strompreisen zu werden.

Du hast dich also für den Kauf einer Solaranlage mit Speicher bei zolar entschieden. Wie haben sich deine Stromkosten seither verändert?

Seit im Mai 2019 der Zähler gewechselt wurde, erzielen wir mit unserer Solaranlage und dem Stromspeicher einen Autarkiegrad von 67 Prozent. Das heißt, dass wir 67 Prozent unseres Strombedarfs mit Solarstrom decken und nur noch 33 Prozent aus dem öffentlichen Netz beziehen müssen. Dadurch haben sich unsere Stromkosten praktisch auf 0 Euro gesenkt. Dank der Einspeisevergütung erzielen wir am Ende des Jahres sogar einen kleinen Gewinn.

Das ist ein super Ergebnis. Haben Solaranlagen und Speicher aus deiner Sicht neben der Kostenersparnis noch weitere Vorteile?

Auf jeden Fall die Unabhängigkeit – nicht nur vor steigenden Strompreisen. Wir haben uns für das E3/DC Hauskraftwerk der Pro-Serie entschieden und sind damit auch vor Stromausfällen geschützt. Fällt das Netz einmal aus oder gibt es andere Probleme, baut der Speicher einfach ein eigenes Stromnetz auf. So können wir auch weiterhin Strom produzieren, verbrauchen und speichern. Noch unabhängiger vom Stromnetz kann man kaum werden.

Stromspeicher haben also mehrere Vorteile. Was würdest du anderen Interessenten raten, die über den Kauf einer Anlage nachdenken?

Auf jeden Fall sollten sie die Solaranlage nicht zu klein dimensionieren. Die klassische „1:1:1-Regel“, nach der die PV-Anlage und der Speicher an den Stromverbrauch angepasst werden sollen, halte ich für veraltet. Wer richtig Geld sparen möchte oder beispielsweise die Anschaffung eines E-Autos plant, der sollte die Anlage auf jeden Fall größer dimensionieren. Also lieber ein paar mehr Solarmodule aufs Dach und einen großen Stromspeicher in den Keller – dann ist man für die Zukunft gerüstet.

Guter Tipp. Gibt es denn etwas, das du rückblickend anders entschieden hättest?

Nein, ich habe nur gute Erfahrungen mit zolar und meiner Solaranlage gemacht. Mir hat gut gefallen, dass ich dank des Online-Konfigurators und der individuellen Beratung aktiven Einfluss auf die Planung ausüben konnte. So wurde die Anlage mit 9,57 kWp, einem Stromspeicher mit 19,5 kWh und Tigo Optimierern an allen PV-Modulen maximal ausgelegt. Bei den günstigen Zinsen aktuell hat sich das auf jeden Fall gelohnt.

Das freut uns zu hören. Danke, Daniel!

Kontakt zu Daniel Klein: zolar Hero-Programm

Mit der zociety verfolgt zolar die Vision, auf jedem Dach der Welt eine Solaranlage zu installieren. Wir sind davon überzeugt, so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dadurch möchten wir eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen jetziger und kommender Generationen gestalten. Unsere zolar Heroes unterstützen uns dabei.

Sie haben sich dazu bereit erklärt, anderen Interessenten von ihren Erfahrungen mit zolar und der eigenen Solaranlage zu berichten. Auf unserer interaktiven zociety Karte kannst du daher Kontakt zu Heroes wie Daniel Klein aufnehmen, indem du einfach einen Rückruf anfragst. Der entsprechende zolar Hero wird sich dann telefonisch mit dir in Verbindung setzen und deine Fragen beantworten. Möchtest du stattdessen selbst zolar Hero werden? Auf unserer Seite zu den zolar Heroes erfährst du mehr über die Teilnahmebedingungen und kannst dich direkt anmelden.

Der Fall von Familie Klein hat dich überzeugt und du möchtest eine Solaranlage kaufen? Dann lass dir noch heute dein individuelles, kostenloses und unverbindliches Angebot erstellen!

Verfügbarkeit prüfen

Hinweis

Die Nachfrage nach Photovoltaik ist in den letzten Monaten rasant gestiegen und wir erleben einen regelrechten Solar-Boom. Das führt aktuell leider zu Lieferengpässen in allen Bereichen, so auch bei unseren Lieferanten. Aus diesem Grund können wir die in diesem Artikel vorgestellten Stromspeicher von E3/DC aktuell leider nicht anbieten. Wir stehen selbstverständlich täglich in engem Austausch mit E3/DC, um diese Situation zu klären und ihnen so schnell wie möglich wieder einen Stromspeicher von E3/DC anbieten zu können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Für eine lebenswerte Erde für alle Menschen.