Ihr persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie

Strom sparen mit Solaranlage

12.12.2019 Kevin Murkisch Lesezeit 5 Minuten

Elf Monate im Jahr interessiert viele Eigenheimbesitzer vor allem eins: Wie können wir Strom sparen und unsere Stromkosten so reduzieren? Doch im Dezember scheint sich das Blatt oftmals zu wenden: Vor allem zur Weihnachtszeit steigen die durchschnittlichen Stromverbräuche in Deutschland deutlich. Das liegt nicht nur an der dunklen Jahreszeit.

Lichterketten beispielsweise gehören für mehr als 80 Prozent der Bundesbürger zur Adventszeit schlicht dazu. Doch auch ein höherer TV-Konsum und das Kochen des traditionellen Weihnachtsessens lassen den Pro-Kopf-Verbrauch in die Höhe schießen. So kann der Stromverbrauch im Dezember schon einmal um rund zehn Prozent steigen. Im allgemeinen Sprachgebrauch war und ist daher nicht selten von der „Gänsebratenspitze" die Rede.

Doch es gibt eine recht einfache Möglichkeit, die eigenen Stromkosten trotz steigendem Stromverbrauch gering zu halten. Denn mit der eigenen Solaranlage auf dem Dach können Sie ganz einfach selbst erzeugten Strom verbrauchen. Das ist nicht nur kostengünstig, sondern auch umweltfreundlich. Mit einem Stromspeicher können Sie so rund 80 Prozent Ihres Stromverbrauchs decken.

Lichterketten


Lichterketten, Weihnachtsbaum und Weihnachtsessen

Der größte Verbraucher zur Weihnachtszeit sind mit Abstand die Lichterketten. Einer aktuellen Berechnung des deutschen Ökostrom-Anbieters LichtBlick zufolge werden im Jahr 2019 rund 17 Milliarden kleiner Lämpchen in den deutschen Haushalten leuchten. Das entspricht einem Anstieg von knapp einer Milliarde im Vergleich zum Jahr 2018. Der Stromverbrauch der Lichterketten, die zur Dekoration am Weihnachtsbaum oder im Haushalt zum Einsatz kommen, ist dabei beachtlich.

So benötigen die kleinen Glühbirnen rund 510 Millionen kWh Strom, die Stromkosten belaufen sich somit auf mehr als 150 Millionen Euro. Im Jahr 2018 betrug dieser Wert noch rund 182 Millionen Euro - ein Unterschied von 32 Millionen Euro. Grund für den Abfall ist dabei vor allem der Umstieg vieler Bürger auf eine LED-Lichtdekoration. Denn die kleinen LED-Lämpchen sind besonders stromsparend.

Stromverbrauch


Möchten auch Sie Ihre Stromkosten gering halten, ohne auf die klassische Weihnachtsbeleuchtung zu verzichten, so sind moderne LED-Lichterketten also eine attraktive Alternative. Doch die Lichterketten sind leider nicht der einzige Stromfresser zur Weihnachtszeit. Denn in vielen Privathaushalten wird zur Adventszeit besonders deftig gekocht. Festtagsbraten, Ente, Gans und Co. müssen dabei meist verhältnismäßig lang im Ofen garen. Auch die Weihnachtsplätzchen tragen ihren Teil zum Stromverbrauch bei.

Vor allem am 25. Dezember wurde diese sogenannte „Gänsebratenspitze" bei vielen Gasversorgern lange Zeit regelrecht gefürchtet, heute bemerken vor allem die Stromversorger den Anstieg des Stromverbrauchs am ersten Weihnachtsfeiertag. So werden am 25. Dezember nicht selten rund 25 Prozent mehr Strom verbraucht als an jedem anderen Wintertag, womit sich das Festessen nicht nur auf der Waage, sondern auch dem Stromzähler bemerkbar macht.

Stromverbrauch an Weihnachten


Weihnachten im Kreis der Liebsten

Der Stromverbrauch steigt zusätzlich, weil ein großer Teil der Arbeitnehmer in Deutschland zur Weihnachtszeit Urlaub hat. Viele fahren in die Heimat, um ihre Familie zu besuchen und gemeinsam besinnliche Weihnachtsfeiertage zu verbringen. Mehr Personen im Haushalt bringen dabei natürlich eine Erhöhung des Stromverbrauchs im Haushalt mit sich. Zwei-Personen-Haushalte verbrauchen da schnell so viel wie ein 3-Personen-Haushalt - oder sogar mehr.

Das ist jedoch nicht überall in Deutschland so. In Berlin beispielsweise geht der durchschnittliche Stromverbrauch über die Feiertage um mehr als 10 Prozent zurück. Das könnte vor allem daran liegen, dass ein großer Teil der Zugezogenen nach Hause fährt und Berlin ein ganzes Stück leerer wird. Schließlich wurden weniger als 50 Prozent der hier Lebenden auch in der Hauptstadt geboren.

Weihnachten


Stromkosten mit Solaranlage reduzieren

Wenn Sie sich jetzt Sorgen um Ihren Stromverbrauch an Weihnachten machen, können wir Sie beruhigen. Denn es gibt einen ganz einfachen Weg, wie Sie Ihre Lichterketten und den Weihnachtsbraten genießen können, ohne an steigende Stromkosten denken zu müssen. Lassen Sie sich Ihre eigene PV-Anlage installieren! Damit produzieren Sie sauberen und kostengünstigen Solarstrom.

Rund 35 Prozent Ihres Stromverbrauchs lassen sich so problemlos mit dem selbst erzeugten Solarstrom decken. Die Sonne scheint dazu auch im Winter in der Regel ausreichend. Überschüssiger Strom, den Sie nicht direkt verbrauchen, wird dann in das öffentliche Netz eingespeist. Dafür erhalten Sie die Einspeisevergütung durch das EEG und reduzieren Ihre Stromkosten zusätzlich.

Solaranlage im Winter


Wenn Sie Ihren Eigenverbrauch erhöhen möchten, raten wir Ihnen zur Installation eines Stromspeichers. Dieser macht es möglich, den von der Photovoltaikanlage erzeugten Strom zwischenzuspeichern. Auf diese Weise können Sie auch dann Solarstrom verbrauchen, wenn die Sonne mal nicht scheint und Ihren Eigenverbrauch auf bis zu 80 Prozent erhöhen. Davon profitieren Sie vor allem abends, wenn die Lichterketten leuchten und das Essen im Ofen schmort.

Doch die eigene Lithium-Ionen-Batterie hat noch weitere Vorteile. So sind moderne Solarspeicher dazu in der Lage, Notstrom zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet, dass Sie auch dann Solarstrom erzeugen, verbrauchen und speichern können, wenn das öffentliche Stromnetz ausfällt. Während Ihre Nachbarn dann im Dunkeln sitzen müssen, genießen Sie einen sorgenfreien Weihnachtsabend.

Stromspeicher E3/DC


Hauskraftwerk von E3/DC - Der Alleskönner

Ein absoluter Allrounder unter den Stromspeichern ist dabei der E3/DC S10 E. Das moderne Hauskraftwerk des deutschen Herstellers E3/DC aus Osnabrück überzeugt vor allem durch seine intelligente Bauweise. Denn sämtliche zur Erzeugung und Speicherung von Solarstrom benötigten Komponenten sind bereits integriert. Das spart nicht nur Platz, sondern auch zusätzliche Kosten. Der Stromspeicher kann dabei direkt von den PV-Modulen beladen werden - Verluste werden minimiert.

Der Speicher ist modular aufgebaut und kann somit jederzeit beliebig erweitert werden. Je nach Bedarf kann der E3/DC S10 E so eine Kapazität von 6,5 kWh, 10 KWh, 13 kWh, 15 kWh oder 19,5 kWh erreichen. Größter Vorteil des Stromspeichers ist dabei vor allem die Notstromfunktion. Denn das Hauskraftwerk ist dazu in der Lage, bei einem Stromausfall ein autarkes Stromnetz aufzubauen.

So kann die Solaranlage weiterhin Solarstrom produzieren, den Sie anschließend verbrauchen oder aber speichern können. Der Speicher steht somit für 100 % Energiemanagement, da Sie Energie lokal produzieren, speichern und verwalten können. Dank der problemlosen Integration von Smart Home-Geräten oder einer E3/DC Wallbox sind Sie dabei bestens für die Zukunft gerüstet. Der Lithium-Ionen-Stromspeicher besticht somit durch seine herausragende Leistung und die flexible Einsetzbarkeit.

Solaranlage bei zolar


Fazit

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit steigt der Stromverbrauch deutscher Privathaushalte deutlich. Vor allem an den Weihnachtsfeiertagen bemerken die deutschen Energieversorger wahre Verbrauchsspitzen. Schuld daran sind nicht nur die Lichterketten und die festliche Weihnachtsbeleuchtung im Allgemeinen. Auch die Zubereitung von typisch deftigen Speisen zu Weihnachten lässt den Stromverbrauch in die Höhe schnellen.

Sie möchten sich an Weihnachten keine Sorgen um steigende Stromkosten machen? Dann sollten Sie über eine Solaranlage mit Speicher nachdenken. Denn die Kombination macht es möglich, bis zu 80 Prozent des Stromverbrauchs mit kostengünstigem Solarstrom zu decken. Dadurch werden Sie unabhängiger und können sogar die eine oder andere Lichterkette mehr an Ihrem Haus anbringen.

Sie möchten eine Solaranlage kaufen? Dann lassen Sie sich noch heute Ihr individuelles, kostenloses und unverbindliches Angebot für den Kauf und die Installation erstellen!

Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.