Ihr persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie

Frühlingsanfang 2020: Solaranlage jetzt kaufen

24.03.2020 Kevin Murkisch Lesezeit 6 Minuten

Der kalendarische Frühlingsanfang fiel im Jahr 2020 auf den 20. März 2020. Der meteorologische Frühling begann sogar bereits am 1. März 2020 und damit rund drei Wochen früher. Das Ende des Winters bedeutet für die Menschen auf der Nordhalbkugel der Erde dabei vor allem eins: Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen.

Mehr Tageslicht ist dabei nicht nur gut für das vom Dezember, Januar und Februar geplagte Gemüt. Auch Photovoltaikanlagen kommen jetzt wieder so richtig in Fahrt, der Ertrag der Solarmodule steigt mit jedem einzelnen Sonnenstrahl. Wer sich jetzt für den Kauf einer Solaranlage entscheidet, der kann somit in besonderem Maße vom Beginn des Frühlings profitieren.

Solaranlage im Frühling


Frühlingsanfang 2020 - aus astronomischer und meteorologischer Sicht

Generell wird zwischen dem astronomischen und dem meteorologischen Frühlingsanfang unterschieden. Der kalendarische - und damit astronomische - Frühlingsanfang beginnt dabei stets am Tag der Frühlings-Tagundnachtgleiche, zu der die Sonne um 18.32 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) senkrecht über dem Äquator steht. Die Sonne wandert in den darauffolgenden Monaten in Richtung Norden, wo sie bis zum September für längere Tage und steigende Temperaturen sorgt.

Da die Tagundnachtgleiche jedoch nicht immer am selben Tag stattfindet, beginnt der astronomische Frühling in der Regel zwischen dem 19. und 21. März eines Jahres. Meteorologen hingegen verwenden eine andere Definition. Sie legen den meteorologischen Frühlingsanfang stets auf den ersten Tag des Monats, in den der astronomische Termin fällt, in Deutschland beginnt der Frühling demzufolge immer am 1. März.

Frühlingsbeginn


Tageslänge nimmt zu - die Temperaturen steigen

Der Frühlingsanfang bringt für die Menschen auf der Nordhalbkugel dabei - anders als beispielsweise die Sommersonnenwende - merkliche Veränderungen mit sich. So werden die Tage vor allem in den Monaten März, April und Mai schnell deutlich länger, der tägliche Unterschied hängt dabei vor allem vom Breitengrad ab. Je weiter ein Ort vom Äquator entfernt ist, desto schneller wächst nach der Tagundnachtgleiche die Tageslänge. So geht die Sonne am Nordpol im Sommer beispielsweise gar nicht erst unter, man spricht von der sogenannten Mitternachtssonne.

Doch auch in Deutschland nimmt die Länge der Tage zum Frühlingsbeginn mit rasanter Geschwindigkeit zu. In Hamburg beispielsweise stehen dann täglich über vier Minuten mehr Tageslicht zur Verfügung. Das Sonnenlicht bringt dabei auch steigende Temperaturen mit sich. Flora und Fauna erwachen aus ihrem Winterschlaf und die bekannten Frühlingsgefühle setzen ein.

Photovoltaik zu Frühlingsbeginn


Globalstrahlung nimmt zu - Ertrag von Solaranlagen steigt rapide

Der Frühlingsbeginn hat jedoch noch weitere Vorteile. Vor allem Solaranlagenbetreiber können von den länger werdenden Tagen profitieren, denn die PV-Module nutzen das Sonnenlicht, um elektrische Energie zu produzieren. Je mehr Sonnenstrahlen auf die Module fallen, desto mehr Solarstrom können diese demzufolge erzeugen. Maßgeblich für den Ertrag einer Solaranlage ist somit die sogenannte Globalstrahlung.

Diese setzt sich aus der diffusen und der direkten Strahlung zusammen und bezeichnet die Menge an Solarenergie, die letztlich auf die Erde trifft. Sie wird entsprechend in Kilowattstunden pro Quadratmeter (kWh/m²) angegeben. Im Winter nehmen die Globalstrahlungswerte insgesamt ab, der Ertrag einer Solaranlage geht naturgemäß zurück. Doch der Frühlingsbeginn lässt die Globalstrahlungswerte wieder in die Höhe schießen.

Solaranlage installieren


Solaranlage jetzt kaufen - erste Frühlingsstrahlen mitnehmen

Ein Blick auf die erhobenen Daten des deutschen Wetterdienstes aus dem Jahr 2019 zeigt: Allein im April haben sich die durchschnittlichen Globalstrahlungswerte im Vergleich zum März von 75 kWh/m² auf 138 kWh/m² nahezu verdoppelt. Im Juni wurden sogar Durchschnittswerte von 200 kWh/m² gemessen, was nahezu einer Verdreifachung entspricht. Für Ihre Solaranlage bedeutet das steigende Erträge und damit einen deutlich höheren Eigenverbrauch als dies noch im Winter der Fall war.

Denn eine Solaranlage ist einfach skalierbar. Pro Kilowattpeak (kWp) installierter Nennleistung produziert eine PV-Anlage in Deutschland durchschnittlich 800 bis 1.100 kWh Solarstrom. Das bedeutet, dass die eintreffende Globalstrahlung praktisch eins zu eins in elektrische Energie umgewandelt werden kann. Je höher also Globalstrahlung und Leistung der Solaranlage ausfallen, desto mehr Solarstrom wird produziert.

Sie möchten die ersten Frühlingsstrahlen mitnehmen und von Anfang an maximal von Ihrer Solaranlage profitieren? Dann sollten Sie jetzt über den Kauf einer Solaranlage nachdenken. Denn die Planung und anschließende Installation einer Solaranlage nimmt in der Regel mehrere Wochen in Anspruch. Je früher Sie also die Solaranlage kaufen, desto schneller kann die Anlage auf Ihrem Dach installiert werden.

E3/DC S10 E Hauskraftwerk


Eigenverbrauch und Unabhängigkeit maximieren - mit einem Stromspeicher

Sie möchten Ihren Eigenverbrauch erhöhen und die größtmögliche Unabhängigkeit erreichen? Dann ist eine Solaranlage mit Speicher das Richtige für Sie. Denn damit lässt sich ein Eigenverbrauch von bis zu 80 Prozent und mehr erzielen. Dadurch können Sie den Großteil Ihres Strombedarfs mit kostengünstigem Solarstrom decken. Die Einspeisevergütung für den überschüssigen Solarstrom, der in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird, erhöht die Ersparnis zusätzlich.

Wenn Sie besonderen Wert auf Versorgungssicherheit setzen, sollten Sie sich dabei für einen Stromspeicher mit Insel- bzw. Notstrom-Funktion wie das E3/DC S10 E Hauskraftwerk entscheiden. Dieser macht es möglich, den erzeugten Strom nicht nur zu speichern, sondern kann bei einem Stromausfall auch ein autarkes Hausstromnetz aufbauen. Dadurch können Sie auch dann weiterhin Solarstrom erzeugen und verbrauchen, wenn das öffentliche Netz einmal ausfallen sollte.

Der PV-Speicher kommt dabei mit Kapazitäten von 6,5 bis 19,5 kWh daher und kann jederzeit modular erweitert werden. Sämtliche Geräte zur Erzeugung und Speicherung des Solarstroms sind dabei bereits integriert, zusätzliche Geräte werden demnach nicht benötigt. Auch die Anbindung einer Ladestation für Elektrofahrzeuge wie der E3/DC Wallbox ist problemlos möglich. Auf diese Weise werden Sie maximal unabhängig vom Stromnetz und sind für die Zukunft bestens gerüstet.

Ein weiterer Vorteil: Der erzeugte Solarstrom lässt sich vor allem in den Übergangs- und Wintermonaten für den Betrieb einer Wärmepumpe nutzen. Diese nutzt die Umgebungswärme, um mit Hilfe von elektrischem Strom Wärmeenergie zu erzeugen und das Haus zu beheizen. Wird hierfür der selbst erzeugte Solarstrom genutzt, werden Eigenheimbesitzer nicht nur deutlich unabhängiger. Sie sparen auch noch bares Geld. Denn Solarstrom ist mit Kosten von rund 8 bis 10 Cent pro Kilowattstunde deutlich günstiger als herkömmlicher Strom aus dem öffentlichen Netz.

Photovoltaik-Beratung


Fazit

Der Frühling hat in diesem Jahr bereits begonnen und die Tage werden bereits spürbar länger. Damit nimmt auch die Anzahl an Sonnenstunden in den Monaten März bis Juni rapide zu. Das freut vor allem die Solaranlagenbetreiber, deren Erträge in der Folge in die Höhe schießen.

Der erzeugte Solarstrom lässt sich dabei vielfältig nutzen. Ob für die eigene Stormversorgung, den Betrieb einer Wärmepumpe oder das Aufladen des Elektroautos - dank Sektorenkopplung profitieren Solaranlagenbesitzer gleich mehrfach. Ein solar nachladbarer Stromspeicher wie das E3/DC S10 E Hauskraftwerk macht den Betreiber dabei besonders unabhängig vom öffentlichen Stromnetz. Denn so kann auch bei einem Stromausfall weiterhin Solarstrom produziert, verbraucht und gespeichert werden.

Sie möchten von den Vorteilen einer eigenen Solaranlage profitieren? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür. Denn so nehmen Sie die ersten Sonnenstrahlen im Frühling 2020 mit und können sich schon zu Beginn über hohe Photovoltaik-Erträge freuen. Lassen Sie sich also noch heute Ihr individuelles, kostenloses und unverbindliches Angebot für den Kauf und die Installation einer Solaranlage erstellen!

Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.