Ihr persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie

LG ESS Home 8 und 10: Das Solarsystem aus einer Hand

26.05.2020 Saskia Siebeneicher Lesezeit 6 Minuten

Mit wachsender Nachfrage steigen immer mehr Elektronik-Unternehmen in den Photovoltaik-Markt ein. Eins davon kommt aus Südkorea: Der bekannte Elektronik-Konzern LG Electronics startete bereits 1985 seine Forschung zu Solarzellen. 2012 begann dann die Entwicklung eines Energiespeichersystems (ESS).

Inzwischen hat LG alle Komponenten, die für ein Solarsystem benötigt werden, im Produkt-Portfolio. Interessenten, die auf vereinfachte Komponenten-Kompatibilität setzen, können Solarmodule, Wechselrichter, Speicher und sogar Wärmepumpen vom gleichen Hersteller erwerben. In unserem heutigen Blogbeitrag wollen wir dir die LG ESS Home 8 und Home 10 Speicher-Systeme sowie die PV-Module von LG näher vorstellen.

Zunächst beginnen wir mit den wichtigsten technischen Daten:

Wechselrichterleistung: 8/10 kW
Anschluss: 3-phasig
Anzahl der MPPT (Eingänge): 3
Anschluss der Batterie: DC-seitig
Speicher-Typ: Lithium-Ionen-Batterie
Speicherkapazität (brutto): 7 kWh – 19,6 kWh
Speicherkapazität (netto): 6,6 kWh – 18,6 kWh
Lade- und Entladeleistung: 3,5 – 7 kW
Wirkungsgrad: > 97%
Gewicht und Abmessungen (BxHxT): Wechselrichter:
34 kg, 450 x 599 x 210 mm
Batterie 7 kWh:
78 kg, 746 x 688 x 206 mm
Batterie 10 kWh:
99 kg, 746 x 903 x 206 mm

Hier findest du das vollständige Datenblatt von LG Home 8/10.


LG ESS Home 8 und 10: Wechselrichter und Stromspeicher aus einer Hand

Mit seinem Energiespeichersystem (ESS) bringt LG Electronics ordentlich Bewegung in den PV-Markt: Erstmals sind sowohl Stromspeicher als auch Wechselrichter von ein und demselben Hersteller erhältlich. Für beide Solarsystem-Komponenten gibt es damit nur noch einen Garantiegeber und Ansprechpartner. Apropos Garantie: Hier liegt LG Electronics mit 10 Jahren Garantie auf den Stromspeicher gleichauf mit der Konkurrenz. Mit 25 Jahren Produktgarantie und Gewährleistung auf Solarmodule übertrifft LG jedoch die sonst üblichen 10 – 12 Jahre Produktgarantie der anderen Hersteller.

LG ESS Home 10 Der Batteriespeicher von LG ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich. Hier rechts abgebildet: die 10-kWh-Variante. Links im Bild: der Wechselrichter. (Quelle: LG Electronics)

Zurück zum LG Speicher-System: Dieses ist für Solaranlagen mit einer Leistung von 6 bis 10 kWp ausgelegt und entspricht damit den weitverbreitetsten Größen von PV-Anlagen in Privathaushalten. Der Stromspeicher ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich: 7 kWh und 9,8 kWh. Sowohl das Heim-Energiespeichersystem Home 8 als auch Home 10 bieten die Möglichkeit, bis zu zwei Batteriespeicher anzuschließen. Dadurch ist die Kapazität des Stromspeichers auf 14 kWh, 16,8 kWh oder maximal 19,6 kWh erweiterbar. Für den Fall, dass sich Ihr Stromverbrauch durch zusätzliche Verbraucher, wie zum Beispiel ein E-Auto, vergrößert, kann der Stromspeicher einfach und schnell nachgerüstet werden.


Installation und Funktionsweise

Eine Neuigkeit, über die sich vor allem die TÜV-zertifizierten Stromspeicherexperten und Installateure bei zolar freuen: Das dreiphasige Speicher-System von LG ist besonders einfach zu installieren. Das liegt in erster Linie daran, dass das Stromspeichersystem bereits alle Hauptprodukte enthält und dank Plug & Play mit allen anderen PV-Komponenten von LG kompatibel ist. Home 8 und Home 10 haben sich im Betrieb als verlässliche Energiespeichersysteme mit wenigen Ausfällen herausgestellt.

Drei MPP-Tracker ermöglichen darüber hinaus die flexible Planung und Auslegung von Solarmodulen auf bis zu drei Dachseiten. Die drei MPPTs sind insbesondere für Walmdächer geeignet, bei denen die Module auf der Ost-, West- und Südseite installiert werden können, ohne dass Moduloptimierer oder ein zusätzlicher Wechselrichter nötig sind. Dank direkter Beladung des LG ESS mit DC-Strom (Gleichstrom) entfällt die vorherige Umwandlung in AC (Wechselstrom), wodurch es zu geringeren Umwandlungsverlusten kommt.


Design

Die beiden Speicher-Systeme von LG Electronics besitzen ein Edelstahl-Gehäuse, wodurch sie ansprechend und wertig wirken. Sowohl in der Optik als auch in der Leistung ist LG ESS damit dem US-Hersteller Tesla und dessen Speicher-Lösung, der Powerwall 2, auf den Fersen.

Für Solaranlagenbesitzer, die jederzeit und überall die Möglichkeit haben wollen, den Anlagenleistung und Systemstatus ihrer PV-Anlage zu überprüfen, bietet LG eine Monitoring-Funktion, die visuell ansprechend und intuitiv zu bedienen ist.

LG EnerVu Mit der Monitoring-App EnerVu haben Solaranlagenbesitzer die Leistung ihres PV-Systems immer im Blick (Quelle: LG Electronics)


LG Solarmodule: NeON® 2 und NeON® 2 Black, NeON® R und NeON® R Prime

Apropos Design: Auch die Optik von PV-Modulen ist Hausbesitzern in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Kein Wunder, schließlich verbleiben Solarmodule in aller Regel zwischen 25 und 30 Jahre auf dem Dach. Deshalb haben die Hersteller die anfangs hauptsächlich bläulichen, polykristallinen Module durch schwarze, monokristallinen Panele ersetzt, so auch LG Electronics. Im Produkt-Portfolio finden sich Full-Black-Module wie LG NeON® Prime und LG NeON® 2 Black. Zusätzlich zum schwarzen Rand fallen diese durch eine nahezu gänzlich schwarze Oberfläche auf – oder eben nicht.

LG NeON® 2 Links das Full-Black-Modul NeON 2 Black, rechts das NeON 2 Solarmodul (Quelle: LG Electronics)

Neben den ästhetischen Gesichtspunkten überzeugen die monokristallinen, bifazialen Solarmodule von LG, die sowohl auf der Ober- als auch auf der Unterseite Solarstrom produzieren, mit konstant hoher Leistung. So erzielt beispielsweise ein LG NeON® R Modul bis zu 375 Wp, während sich die Durchschnittswerte anderer Solarmodule bei etwa 320 Wp einpendeln. Dadurch gehen die Solarmodule von LG bereits zum Zeitpunkt der Installation mit einer höheren Leistung ins Rennen.

Nach 25 Jahren – der Laufzeit der Produkt- und Leistungsgarantie für LG-Solarmodule – fahren die Solarmodule noch immer über 90% ihrer ursprünglichen Leistung ein, also 340,5 Wp, und liegen damit selbst nach einem Viertel Jahrhundert oft noch über dem Ausgangswert der Konkurrenz. Deren Leistung hat sich bis dahin von anfangs durchschnittlich 320 Wp auf 269,8 Wp, also um 50,2 Wp oder 15,7%, verringert.

Darüber hinaus profitieren Solaranlagenbesitzer, die LG NeON® Module auf dem Dach haben, von einem Modulwirkungsgrad von bis zu 21,4 Prozent und können so den maximalen Energieertrag ihrer PV-Anlage rausholen. Dies ist unter anderem der sogenannten CELLO-Technologie zu verdanken, die bei den Modulen LG NeON 2 und LG NeON 2 Black zum Einsatz kommt (CELLO: “Cell connection with Electrically Low loss, Low stress and Optical absorption enhancement”). Mithilfe der CELLO-Technologie können elektrische Verluste reduziert werden, denn der Solarstrom wird von drei Streifen auf 12 Drähte (Busbars) verteilt. Dadurch wird der elektrische Widerstand gesenkt. Gleichzeitig erhöht dies die Lichtabsorption, da die runden Drähte das Licht bei verschiedenen Einfallswinkeln in die Zelle reflektieren – anders als dies bei Streifen möglich ist.

LG NeON® R Links das Full-Black-Modul NeON R Prime, rechts das NeON R Solarmodul (Quelle: LG Electronics)

Die LG NeON R und NeON R Prime Module hingegen besitzen auf ihrer Vorderseite bzw. Oberfläche keinerlei Leiterbahnen. Stattdessen befinden sich 30 Busbars auf der Rückseite. Dadurch trifft das Sonnenlicht auf der Oberfläche direkt auf den Wafer. Eine Verschattung, selbst durch runde Busbars, bleibt dadurch komplett aus. Neben der verbesserten Leistung ist die elektrodenfreie Zellvorderseite für viele Interessenten auch aus ästhetischen Gründen attraktiv.


Zusammenfassung und Fazit

LG Electronics punktet mit einem beeindruckenden Gesamtpaket aus leistungsstarken PV-Modulen und einem hocheffizienten DC-gekoppelten, dreiphasigen Speichersystem mit Hybrid-Wechselrichter. Der Hersteller aus Südkorea geht mit einer kundenfreundlich langen Garantiezeit von 25 Jahren sowie geringen Leistungsverlusten der Solarmodule innerhalb dieses Zeitraums ins Rennen.

Wer stattdessen auf „Made in Germany“ Wert legt, dem sei die Speicher-Lösung von E3/DC ans Herz gelegt. Der Hersteller aus Osnabrück entwickelt und produziert in Deutschland und bietet ein notstromfähiges Hauskraftwerk an, hat selbst jedoch keine eigenen PV-Module auf dem Markt.

Interessiert? Lasse dir noch heute dein individuelles, kostenloses und unverbindliches Angebot für eine Solaranlage mit Energiespeichersystem erstellen.

Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.