Drei Alternativen zur Tesla Powerwall 2

17.12.2018 Kevin Murkisch Lesezeit 5 Minuten


Die Powerwall 2 des US-amerikanischen Technikunternehmens Tesla ist der derzeit wohl beliebteste Stromspeicher auf dem Markt. Doch die Nachfrage übersteigt die Produktionszahlen bei Weitem, was erhebliche Wartezeiten zur Folge hat. Erst vor wenigen Tagen konnte die erste Tesla Powerwall 2 in Deutschland in Betrieb gehen.

Darauf hatten die Kunden jedoch mehrere Monate warten müssen. Ähnliches droht nun Interessenten, die sich erst jetzt für den Kauf einer Tesla Powerwall 2 entscheiden. So hat Tesla angekündigt, dass die zweite Lieferungswelle Deutschland wohl erst Ende dieses bis Anfang nächsten Jahres erreichen wird. Wartezeiten von über 6 Monaten sind also nicht ausgeschlossen.

Powerwall 2


Alternativen zur Tesla Powerwall 2

Doch nicht nur aufgrund der langen Wartezeiten lohnt sich ein Blick über den Tellerrand. Viele andere namhafte Hersteller stellen bereits Stromspeicher her, die der Powerwall 2 in Sachen Leistung in keiner Weise nachstehen, diese in vielerlei Hinsicht sogar übertreffen. Auch wenn Tesla mit seinem Stromspeicher der zweiten Generation zwar ein preislicher Coup gelungen ist, so haben andere Hersteller in puncto Kapazität, Leistung und Kompaktheit weiterhin die Nase vorn. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen heute drei Alternativen vorstellen, die sich durchaus mit der Powerwall 2 messen können und daher unbedingt in Ihre Überlegungen mit einbezogen werden sollten. Denn anders als Tesla haben diese Hersteller meist keine Lieferschwierigkeiten.

Tesla Powerwall 2

Wichtige Information:

Am gestrigen Tage erreichte uns von Tesla die Nachricht, dass die nächste Lieferungswelle Deutschland wohl frühestens im März 2018 erreichen wird. Wer also heute eine Powerwall 2 bestellt, sollte nicht mit einer Installation vor April nächsten Jahres rechnen. Doch da Tesla für teilweise drastische Verspätungen bekannt ist, kann auch die Auslieferung im März bezweifelt werden. Greifen Sie daher zu den Alternativen, um möglichst schnell von den Vorteilen des eigenen Stromspeichers zu profitieren!

Wer möchte schließlich nicht möglichst schnell von den vielfältigen Vorteilen profitieren, die ein neuer Stromspeicher mit sich bringt? Bei unseren Alternativen handelt es sich dabei um die BYD B-Box, den neuen Varta Pulse, sowie die Modelle der E3/DC Quattroporte-Serie. Während Varta und E3/DC als deutsche Unternehmen ihre Stromspeicher in Deutschland produzieren, stellt BYD, der größte Elektro-Automobilhersteller der Welt, seine Geräte in China her. Alle drei entsprechen selbstverständlich sämtlichen aktuellen Qualitäts- und Sicherheitsstandards und garantieren einen reibungslosen Betrieb.


Die BYD B-Box

Die erste Alternative zur Tesla Powerwall 2, die wir hier etwas detaillierter vorstellen möchten, ist nun also die BYD B-Box. Dieses Gerät ist vollständig modular aufgebaut, d.h. in einem Gehäuse finden bis zu 4 Batterie-Einheiten Platz, wodurch sich der Speicher in flexiblen 2,5kWh-Schritten erweitern lässt. Eine im Gehäuse integrierte Battery Management Unit stellt die Kommunikationsschnittstelle des Speichers dar und macht diesen so mit einer Vielzahl von namhaften Batterie-Wechselrichtern kompatibel. Doch mit einer Kapazität von 10 kWh ist es bei der B-Box nicht getan. Bis zu 8 Gehäuse lassen sich schließlich zu einem Stromspeicher verbinden, der auf diese Weise maximal 80kWh Kapazität aufweist und sich so nicht nur für Einfamilienhäuser eignet.

BYD B-Box

Zusätzlich verfügt die B-Box über die sogenannte Inselstromfähigkeit. Das bedeutet, dass der Speicher bei einem Stromausfall nicht nur den im Gerät befindlichen Solarstrom an die Verbraucher im Haushalt abgeben kann, sondern sogar dazu in der Lage ist, weiterhin von der Solaranlage aufgeladen zu werden. Es lässt sich demnach mit Hilfe des SMA Sunny Islands ein autarkes Stromnetz aufbauen, bei dem der Speicher ganz nach Bedarf ent- und geladen werden kann, ohne dass Sie auf Ihren Strom verzichten müssen. Sitzen Ihre Nachbarn also im Dunkeln, weil das öffentliche Stromnetz versagt hat, können Sie sich entspannt zurücklehnen


Die E3/DC Quattroporte-Serie

Auch in Deutschland werden leistungsstarke Stromspeichersysteme entwickelt und produziert. So ist unter anderem das niedersächsische Unternehmen E3/DC seit einigen Jahren mit der S10-Reihe, auch Hauskraftwerk genannt, auf dem Speichermarkt vertreten. Im Juni dieses Jahres stellte man jedoch auf der Intersolar Europe in München auch eine neue Generation Stromspeicher "made in germany" vor, die das Portfolio des Herstellers ideal erweitert. Die Rede ist von der E3/DC Quattroporte-Serie. Ähnlich wie bei der BYD B-Box handelt es sich hier um einen modular aufgebauten Stromspeicher, in dem sich pro Gehäuse vier einzelne Speichermodule mit je 5,3 kWh Kapazität einbauen lassen. Somit finden in einem Gehäuse bis zu 21,2 kWh Platz.

E3/DC Quattroporte

Die Quattroporte-Serie kommt dabei in drei Grundausführungen daher: Der E3/DC Quattroporte UNO-, DUE- und LINEA-Variante. Während bei der UNO-Variante nur ein einzelnes Gehäuse zur Verwendung kommt, nutzt die DUE-Variante gleich zwei und kann auf diese Weise mit bis zu 8 Speichermodulen bestückt werden. Bei der LINEA-Serie kommen sogar drei Gehäuse zum Einsatz, die mit bis zu 12 Modulen eine Kapazität von rund 63,3 kWh aufweisen können. Jeder Zeit können dabei weitere Systeme angeschlossen werden, wodurch das sogenannte Energie Farming ermöglicht wird. Bis zu 9 integrierte Batterie-Wechselrichter pro System erzeugen dabei eine Leistung von bis zu 18,0 kW.


Der neue Varta-Pulse

Nicht nur E3/DC mischt bei den deutschen Herstellern kräftig mit, wenn es um den Stromspeichermarkt geht. Auch der traditionsreiche Batteriekonzern Varta ist bereits seit einigen Jahren an der Entwicklung und Produktion von hochwertigen und leistungsstarken Stromspeichern "made in Germany" beteiligt. Erst vor Kurzem hat das Unternehmen nun seine neue Generation Speicher vorgestellt: Den Varta Pulse. Bei dem Varta Pulse handelt es sich um ein kompaktes, aber zugleich effizientes Stromspeichersystem mit extrem hoher Energiedichte, das in einer 3,3 und einer 6,5 kWh-Variante daherkommt. Dank seiner geringen Maße kann das Gerät problemlos an der Wand montiert werden und ist dadurch besonders platzsparend.

Varta Pulse

Aufgrund seines geringen Gewichtes und der bewährten Plug and Play-Technologie lässt sich der Varta Pulse innerhalb von nur 30 Minuten installieren, was Zeit und Montagekosten spart. Verbunden mit einem geringen Netto-Preis von unter 4.000 Euro ist das Gerät somit erstaunlich günstig. Nicht nur dank des attraktiven Einstiegspreises eignet sich dieser Stromspeicher somit für jeden Einfamilienhausbesitzer, der sein eigener Energieversorger werden möchte, ohne dabei auf die gewohnte Qualität eines deutschen Markenprodukts verzichten zu müssen.  


Fazit

Alle der oben genannten Stromspeichersysteme sind echte Alternativen zur Tesla Powerwall 2 und stehen dem Speicher des US-amerikanischen Technik-Konzerns in keiner Weise nach. Wer also auf die sehr langen Wartezeiten verzichten und stattdessen schnellstmöglich von den Vorteilen seines Stromspeichers profitieren möchte, der ist mit einer der drei Optionen gut beraten.

Zwar ist die Tesla Powerwall 2 preislich bisher ungeschlagen, doch liegen hier noch keinerlei aussagekräftige Erfahrungswerte vor, während die anderen Stromspeicher schon vielfach in Haushalten auf der ganzen Welt zum Einsatz kommen und ihre Funktionalität und Zuverlässigkeit beweisen konnten.

Wenn Sie also schnellstmöglich von den vielfältigen Vorteilen eines Stromspeichers profitieren möchten, dann lassen Sie sich noch heute Ihr individuelles, kostenloses und für Sie unverbindliches Angebot für den Kauf und die Installation eines Stromspeichers erstellen!

Ihr persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie
Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.