Neuer innovativer Photovoltaik-Förderservice
Mit Solarexperten von Zolar zur richtigen PV-Förderung


Berlin, 31.08.2021 - Bundesweite Förderungen, Zuschüsse auf Länder- und Kommunalebene, zinsgünstige Kredite – die Angebote zur Förderung privater Solarlösungen sind wenig transparent. Mit dem neuen Photovoltaik-Förderservice bringt das Greentech-Start-up Zolar Licht in den deutschen PV-Förderdschungel. Wer eine Solaranlage mit dem Zolar Online-Konfigurator plant und individuell konfiguriert, erhält bereits in der Planungsphase basierend auf dem Bundesland und der Auswahl der Komponenten wie beispielsweise einem Batteriespeicher oder einer Wallbox automatisch passende Fördermöglichkeiten aufgezeigt. Solarinteressierte sehen die Summe der zu erwartenden Förderungen und können optional ein persönliches Beratungsgespräch mit Förderexpertinnen von Zolar hinzubuchen. Dies ermöglicht Eigenheimbesitzern eine Photovoltaikanlage so kosteneffizient wie möglich zu planen und im Bestfall von finanziellen Fördermitteln zu profitieren.

Je nach Komplexität des Förderprogramms erhalten Kunden einen Leitfaden zur eigenständigen Antragstellung und auf Wunsch ein persönliches Gespräch mit den Förderberaterinnen von Zolar. Diese helfen beim Ausfüllen der teils komplexen Anträge. In beiden Fällen stellt Zolar seinen Kunden wichtige Kennzahlen der individuellen Photovoltaikanlage bereit, um Fehler in der Antragsstellung zu vermeiden und den Aufwand für Kunden so gering wie möglich zu halten. Dabei gilt es stets den Durchblick zu wahren: Die unterschiedlichen Förderprogramme sind oft zeitlich beschränkt und werden regelmäßig angepasst. Bereitgestellte Gelder sind meist begrenzt. Der neue Förderservice von Zolar hat diese Änderungen stets im Blick und macht den Weg zur eigenen Solaranlage jetzt noch ökonomischer. Der Service ist für Kunden von Zolar kostenfrei.

Mit anfänglich hohen Investitionen in die eigene Solarlösung, lohnt der Blick in die diversen Förderangebote. Aktuell können Eigenheimbesitzer von der bundesweiten KfW Wallboxförderung profitieren sowie einer Speicherförderung in Berlin, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz (Stand 31.08.2021). Zu Förderprogrammen einzelner Kommunen und Städte gibt der Zolar Förderservice detaillierte Einblicke. Wie hoch Förderungen ausfallen, ist regional unterschiedlich: Private Wallboxen beispielsweise werden von der KfW deutschlandweit mit bis zu 900 € pro Ladepunkt bezuschusst. In Bayern werden Stromspeicher in Kombination mit einer neu installierten Solaranlage mit 500 € bis 3.200 €, je nach Speicherkapazität, gefördert. Batteriespeicher in Kombination mit einer neu installierten PV-Anlage werden in Berlin mit 300 € pro nutzbarer kWh Speicherkapazität bezuschusst, in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mit 100 € pro nutzbarer kWh Speicherkapazität. In Niedersachsen sind 40 % der Kosten des Batteriespeichersystems förderfähig. So kann sich die Förderung schnell auf mehrere tausend Euro belaufen. Alle Förderungen sind an spezielle Bedingungen geknüpft.

„Unser Ziel ist es, die Nutzung erneuerbarer Energien für alle so einfach wie möglich zu machen. Dazu bauen wir bürokratische Hürden ab und machen das komplizierte Thema Förderung verständlich und unkompliziert“, sagt Alex Melzer, Gründer und CEO von Zolar. „Mit unserem neuen Förderservice bieten wir alles aus einer Hand: Transparente Information, kompetente Beratung und Planung, eine fachgerechte Installation. So treiben wir gemeinsam mit unseren Kunden die Energiewende mit 100 % erneuerbarer Energie voran.“

Zolar hat sich zum Ziel gesetzt, auf jedes Dach dieser Welt eine Solaranlage zu bauen und es allen Menschen zu ermöglichen, erneuerbare Energie im eigenen Haus zu nutzen. Eigenheimbesitzern bietet es einen besonders einfachen und digitalen Zugang zur eigenen PV-Anlage. Mit dem eigens entwickelten Zolar Online-Konfigurator können Hausbesitzer ihre Photovoltaikanlage individuell planen, konfigurieren und kaufen oder wahlweise mieten. Zeitgleich erhalten sie eine persönliche Beratung von Solarexperten. Für die Installation vor Ort kooperiert Zolar deutschlandweit mit zertifizierten lokalen Handwerksbetrieben.

Weitere Informationen unter www.zolar.de und www.zolar.de/photovoltaik-foerderung.


Über Zolar

Das Greentech Start-up Zolar bietet Photovoltaikanlagen zum Festpreis an, die Eigenheimbesitzer online maßgeschneidert planen, vergleichen und beauftragen können. Mithilfe des eigens entwickelten Zolar Online-Konfigurators haben Hausbesitzer die Möglichkeit, die Komponenten ihrer PV-Anlage den eigenen Wünschen entsprechend anzupassen und erhalten zugleich eine individuelle Beratung vom Solarexperten.

Zolars breites Netzwerk von lokalen Partnerbetrieben übernimmt die Montage vor Ort. Das Berliner Start-up beschäftigt deutschlandweit 80 Mitarbeiter und verfolgt die Vision, auf jedem Dach der Welt eine Solaranlage zu installieren, um so Privathaushalte unabhängiger vom Stromnetz zu machen. Zolar befähigt seine Kunden, die Energiewende in den eigenen vier Wänden voranzutreiben, den CO2-Fußabdruck zu reduzieren und so einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Mehr Informationen unter: https://www.zolar.de


Pressekontakt

Lina Wölm
Head of Marketing and Communications
Phone: +49 30 398 218 443
Email: lina.woelm@zolar.de
Web: https://www.zolar.de