#StandwithUkraine – Unser Beitrag für eine lebenswerte Erde für alle Menschen.

Berlin, 27.01.2022

zolar und Toyota bringen Mobilitätswende auf die Straße

Start-up und Automobilhersteller verzahnen Photovoltaik und Elektromobilität noch enger miteinander

zolar und Toyota bringen Mobilitätswende gemeinsam auf die Straße

Das deutsche Solar-Start-up zolar und der Automobilhersteller Toyota bringen zusammen, was zusammengehört: Photovoltaik und E-Mobilität wachsen mit zunehmender Elektrifizierung der Mobilität und des Zuhauses aktuell stärker denn je – und das jetzt Hand in Hand. Dabei setzen das Start-up und der Automobilhersteller mit ihrer Kooperation auf die Entwicklung nachhaltiger Szenarien für die E-Mobilität zu Hause. Damit wird es für Konsumenten noch einfacher Stromerzeugung, Stromspeicherung und Elektromobilität unter einem Dach zu vereinen und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

„Der Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur ist für den langfristigen Erfolg der Elektromobilität ein entscheidender Faktor“, sagt Alex Melzer, CEO von zolar. „E-Mobilität und Photovoltaik können nicht mehr getrennt voneinander betrachtet werden – nur gemeinsam können wir die Mobilitätswende ganzheitlich gestalten. Mit Toyota haben wir einen extrem starken Partner an der Seite, um die Energie- und Verkehrstransformation im privaten Umfeld noch stärker voranzutreiben und den Menschen einfache Lösungen anzubieten. So können wir gemeinsam unseren Impact auf das Klima um ein Vielfaches steigern.“

„Im Rahmen unserer „Beyond Zero” Strategie ist das Ziel klar definiert: die Dekarbonisierung über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus - inklusive Herstellung, Vertrieb, Nutzung, Recycling und Entsorgung. Unsere vollelektrische Modelloffensive umfasst die weltweite Einführung 30 neuer, rein elektrischer Modelle bis 2030. Die Partnerschaft mit Zolar und die damit verbundene Option für Kunden ihr E-Auto mit sauberem und grünem Solarstrom vom eigenen Dach zu laden, wird dieses Ziel noch schneller vorantreiben und komplettiert die Erwartungen unserer Kunden im Bereich E-Services“, sagt Mario Köhler, Director Sales, Value Chain, After Sales & Network bei Toyota Deutschland.

E-Mobilität zu Hause – einfach und nachhaltig

Elektroautos sind besonders dann klimafreundlich, wenn der Strom für ihren Antrieb aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Photovoltaik in Kombination mit einer Wallbox ermöglicht es Eigenheimbesitzern in Deutschland schon heute, ihr Elektroauto bequem zu Hause mit sauberem und zugleich kostengünstigen Solarstrom zu laden. Eine aktuelle Studie zeigt, dass gut jeder zweite Verbraucher (43 Prozent) nicht weiß, wie man ein E-Auto zu Hause lädt. Genau an diesem Punkt leistet zolar im Zuge der Kooperation wichtige Aufklärungsarbeit, denn 2021 fanden in Deutschland drei Viertel aller Ladevorgänge zu Hause statt. Das Greentech-Start-up bietet Eigenheimbesitzern einen sehr einfachen und digitalen Zugang zu individuellen Solarlösungen, die die Produktion und Nutzung grüner Energie rund um das Haus und das eigene E-Auto ermöglichen.

Ganzheitliche Solar- und Mobilitätslösungen

In die nahe Zukunft geschaut, sollen mit der Kooperation die Bereiche E-Mobilität und nachhaltige Stromgewinnung und -speicherung immer enger miteinander verschmelzen. So soll es in Zukunft möglich sein, bei zolar ganzheitliche Solar- und Mobilitätslösungen inklusive Solaranlage, Wallbox und E-Auto für das private zu Hause zu mieten. Mit der neuen App zolar Compass, die noch 2022 gelauncht wird, werden Verbraucher das Laden ihres Elektroautos mit auf dem eigenen Dach produzierten Solarstrom über das Smartphone steuern können.

Mit Solaranlage plus E-Auto pro Jahr rund fünf Tonnen CO2 einsparen

Eine Photovoltaik-Anlage auf einem Ein- oder Zweifamilienhaus spart verglichen zum herkömmlichen deutschen Strommix jährlich rund vier Tonnen CO2. Das entspricht sechs Hin- und Rückflügen von Berlin nach Mallorca oder 19.000 Kilometer Fahrt mit einem Benziner. Wer zudem eine Ladesäule für ein E-Auto installiert und dieses mit dem eigens vom Dach produzierten Solarstrom „tankt“, spart zusätzlich noch einmal 1,11 Tonnen CO2.

Über zolar

Die zolar GmbH wurde 2016 von Alex Melzer und Gregor Loukidis in Berlin gegründet. Der Online-Anbieter für Solarlösungen bietet einen einfachen, digitalen und wegweisenden Zugang zur Photovoltaik und macht damit die Produktion und die Nutzung erneuerbarer Energien so verständlich und so unkompliziert wie möglich. Mit dem eigens entwickelten zolar Online-Konfigurator können Eigenheimbesitzer ihre PV-Anlage online und zum Festpreis individuell planen, konfigurieren und kaufen und erhalten zeitgleich eine persönliche Beratung durch Solarexperten. Die Installation der PV-Anlagen übernehmen deutschlandweit lokale und zertifizierte Handwerksbetriebe aus dem Partnernetzwerk von zolar. Seit Juli 2021 bietet zolar auch die Miete von Solaranlagen an. zolar hat den Anspruch seinen Kunden individuelle Solarlösungen aus einer Hand anzubieten: von der Planung und Beratung, über die fachgerechte Installation, bis zum hilfreichen Kundenservice. Das Berliner Greentech-Start-up beschäftigt deutschlandweit mehr als 260 Mitarbeiter und verfolgt die Vision, auf jedes Dach der Welt eine Solaranlage zu installieren und damit die Nutzung erneuerbarer Energien für alle so einfach wie möglich zu machen.

Mehr Informationen unter: https://www.zolar.de

Pressekontakt

ZOLAR GmbH
Angela Zippelius
Senior PR Manager
Tel.: +49 151 405 68970
E-mail: presse@zolar.de