Dein persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie

Das sind die Trends bei Solarenergie und Elektromobilität - Ergebnisse der Umfrage von zolar und EFAHRER.com

03.11.2021 Tanita Belke Lesezeit 5 Minuten

Heute möchten wir dir die Ergebnisse einer Umfrage vorstellen, die wir in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner EFAHRER.com im April 2021 unter rund 1.700 Teilnehmern durchgeführt haben. EFAHRER.com ist ein Portal, das täglich über neueste Trends und Themen aus dem spannenden Bereich der Elektromobilität berichtet. zolar und EFAHRER.com vereint, dass wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, über nachhaltige Alternativen in den Bereichen Mobilität und Stromversorgung zu informieren.

Photovoltaik und E-Mobilität greifen insbesondere dann ineinander, wenn es darum geht, das Fahren mit dem eigenen E-Auto wirklich nachhaltig zu gestalten. Denn je grüner und regenerativer der Strom, mit dem das Elektroauto fährt, desto umweltfreundlicher ist man damit unterwegs. Mit der im Frühling 2021 erstmalig durchgeführten Umfrage wollten wir zum einen ermitteln, wie groß das Interesse und die Akzeptanz von nachhaltigen Alternativen in der Energieversorgung und Mobilität bereits unter unseren Usern ist. Zum anderen sollte herausgefunden werden, welches Potenzial unsere User in der Energie- und Verkehrswende sehen.


Das erwartet dich in diesem Artikel:

  1. Eigenheimbesitzer setzen immer häufiger auf Ökostrom
  2. Wachsendes Interesse auch beim Thema Elektromobilität
  3. Zusammenfassung und Fazit


Eigenheimbesitzer setzen immer häufiger auf Ökostrom

Das Interesse an alternativen Energiequellen nimmt aktuell deutlich zu. Das liegt zum einen an den rasant steigenden Strom- und Heizkosten, aber auch an der Nachfrage nach zukunftsfähigen Lösungen in der Gesellschaft. Der Klimawandel schreitet in großen Schritten voran und immer mehr Menschen möchtet einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Die meisten Privathaushalte schaffen dies, indem sie ihr Konsumverhalten bei der Energieversorgung ändern, um etwas zur Energiewende beizusteuern.

Ein wichtiger Schritt, denn die bestehende Abhängigkeit von fossilen Brenn-, Kraft- und Heizstoffen hat einen massiven Einfluss auf die Erderwärmung. Daher ist der Umstieg auf erneuerbare Energien im Sinne einer lebenswerten Zukunft unumgänglich. Und dabei kann jeder Eigenheimbesitzer helfen: durch die Nutzung von Photovoltaik. Erfreulicherweise spiegelt sich dieses Bewusstsein auch in den Ergebnissen unserer Umfrage wider: Über 60 Prozent der Befragten nutzen schon heute Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Häufig handelt es sich hierbei um Solarstrom aus einer privaten Solaranlage, die durch Sonnenenergie grünen Strom erzeugt und ihren Besitzern so eine unabhängige und kostengünstige Stromerzeugung ermöglicht.

Gründe für die Anschaffung einer Solaranlage

Von den befragten Personen, die noch keine Solaranlage besitzen, interessieren sich darüber hinaus 46 Prozent für die Anschaffung einer Photovoltaikanlage. Die Gründe dafür sind vielfältig. Am häufigsten wurde jedoch die Geld- und Stromkostenersparnis genannt. So gaben knapp 68 Prozent an, dass sie sich aufgrund des Sparpotenzials für die Anschaffung einer Solaranlage interessieren. Überraschend sind diese Ergebnisse in Anbetracht der Strompreise nicht. Denn bei aktuell rund 32 Cent pro Kilowattstunde Strom aus dem Netz (Stand: Oktober 2021) sind viele Eigenheimbesitzer auf der Suche nach einer kostengünstigeren Alternative.

Strom aus der eigenen Solaranlage überzeugt dagegen ganz klar mit 8 bis 11 Cent pro selbst erzeugter Kilowattstunde (Stand: Oktober 2021). Für Eigenheimbesitzer bedeutet das schon jetzt eine Kostenersparnis von bis zu 24 Cent pro verbrauchter Kilowattstunde Solarenergie. Neben der unübersehbaren Kostenersparnis durch die Nutzung von Solarenergie werden als Gründe für das Interesse an einer PV-Anlage knapp hinter der Preisersparnis die Unabhängigkeit vom Stromversorger (knapp 59 Prozent) sowie der Nachhaltigkeitsaspekt (rund 67 Prozent) als häufigste Gründe für die Anschaffung einer Solaranlage genannt. Eine Mehrfachnennung war möglich.

Die Zahlen unserer Umfrage belegen, dass sich der aktuelle Trend erfreulicherweise immer weiter weg von fossiler Energie hin zur erneuerbaren Energie entwickelt. Solltest du dich noch nicht mit dem Thema Solarenergie befasst haben, dann wird es also allerhöchste Zeit. Denn mit einer Solaranlage kannst du ganz einfach bares Geld sparen und ganz nebenbei die Umwelt schonen.

Wachsendes Interesse auch beim Thema Elektromobilität

Die Branchen Solarenergie und Elektromobilität wachsen aktuell stark – sowohl nebeneinander als auch miteinander. Im Rahmen unserer Umfrage mit EFAHRER.com haben wir die Teilnehmer daher parallel zu beiden Themen befragt. Denn auch im Bereich der Mobilität setzen immer mehr Privathaushalte auf die Nutzung erneuerbarer Energien.

Doch was heißt Elektromobilität eigentlich? Elektromobilität bedeutet, mit Strom zu fahren anstatt mit Benzin oder Diesel. Elektroautos sind heutzutage effizient, sauber, antriebsstark und werden immer alltagstauglicher. Insbesondere dann, wenn für den Betrieb der Fahrzeuge Strom aus erneuerbaren Energiequellen genutzt wird, ist diese Form der Mobilität nahezu klimaneutral und kann daher einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Doch nicht nur beim Thema Klimaschutz kann Elektromobilität punkten. Auch aus wirtschaftlichen Gründen rechnet sich die Anschaffung eines E-Fahrzeuges. Denn da Strom weniger kostet als Diesel oder Benzin, ist der Betrieb günstiger als bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor – erst recht, wenn das E-Auto über die eigene Ladestation versorgt wird. Darüber hinaus überzeugen die Stromer dank weniger Verschleißteilen als herkömmliche Verbrenner mit deutlich weniger Wartungskosten.

Gründe für den Kauf eines Plug-in-Hybrids/Elektroautos

Auch im Rahmen unserer Umfrage gaben fast 70 Prozent der Teilnehmer an, dass sie sich in erster Linie aufgrund des Umweltaspektes für einen Plug-in Hybriden bzw. ein Elektroauto entscheiden würden oder entschieden haben. Darüber hinaus stellt die Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge für über 50 Prozent einen entscheidenden Faktor bei der Entscheidung zur Elektromobilität dar.

Alltags-Fahrstrecke der Befragten

Auch die viel zitierte „Reichweiten-Angst“ ist angesichts unserer Umfrage unbegründet. Denn die von uns erfassten Daten haben ergeben, dass fast die Hälfte der Befragten eine Alltags-Fahrtstrecke von unter 30 Kilometern haben – also Reichweiten, für die sich Elektroautos gut eignen.

Elektromobilität und Solarstrom

Bereits über 40 Prozent der Teilnehmer unserer Umfrage gaben an, dass es ihnen sehr wichtig ist, dass ihr Elektroauto mit Solarstrom bzw. Ökostrom fährt. Zudem gaben fast 50 Prozent an, bereits über die Anschaffung einer Wallbox nachzudenken. Denn die Kombination aus Photovoltaikanlage und Elektroauto wird in Zukunft ein immer beliebteres Modell zur unabhängigen Stromerzeugung und -nutzung. Denn Elektroautos, die mit Solarstrom geladen wurden, erreichen bereits Reichweiten von über 300 Kilometern und sind somit mehr als alltagstauglich.

Zusammenfassung und Fazit

Fossile Energien sind endlich und fügen unserem Klima sowie unserer Umwelt erheblichen Schaden zu. Gemeinsam mit EFAHRER.com treibt zolar seit 2020 im Rahmen einer Kooperation die Energie- und Verkehrswende voran - mit dem Ziel, so viele Menschen wie möglich vom Umstieg auf klimapositive Lösungen zu überzeugen.

Wie die Ergebnisse unserer gemeinsamen Umfrage zeigen, befinden wir uns in den Bereichen der Solarenergie und der E-Mobilität auch bereits auf dem richtigen Weg. Es ist großes Interesse an beiden Themen vorhanden – sowohl in Bezug auf die Kostenersparnis als auch hinsichtlich des Umweltaspektes. Es ist nun unsere Aufgabe und auch die der Politik, Vorurteile, Bedenken und Hürden aus dem Weg zu räumen, um gemeinsam eine grünere und nachhaltigere Zukunft zu gestalten.

Du möchtest direkt loslegen und mit einer Solaranlage deinen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Dann hol dir jetzt dein unverbindliches und individuelles Angebot von zolar ein und lass dich von unseren Experten zu den Möglichkeiten von Solarenergie in Verbindung mit E-Mobilität beraten.

Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.