Dein persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie

Solar-Wechselrichter im Vergleich

10.02.2020 zolar Lesezeit 11 Minuten

Wechselrichter sind neben den Solarmodulen die wichtigste Komponente einer Solaranlage. Denn der von den PV-Modulen erzeugte Gleichstrom kann von den Verbrauchern im Haushalt nicht direkt genutzt werden. Das deutsche Stromnetz ist schlichtweg nicht für den Verbrauch von Gleichstrom ausgelegt. Auch die Einspeisung des Solarstroms wäre ohne einen Solar-Wechselrichter somit nicht möglich.

Um den Solarstrom im Haushalt verbrauchen oder in das öffentliche Netz einspeisen zu können, muss er also zunächst in Wechselstrom umgewandelt werden. Diese Aufgabe übernimmt der PV-Wechselrichter. Er macht den selbst erzeugten Strom für die Verbraucher im Haushalt nutzbar und regelt die Einspeisung in das öffentliche Stromnetz. Zeitgleich überwacht er weitere wichtige Parameter und trennt die Photovoltaikanlage vom Netz, wenn dieses von einer Störung betroffen sein sollte und es zu Fehlfunktionen kommt.


Solaranlage


Grundsätzlich muss dabei zwischen zwei Arten von Wechselrichtern unterschieden werden:

  1. dem klassischen Solar-Wechselrichter, der den von den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt, und
  2. dem Hybrid-Wechselrichter, der zusätzlich noch über einen integrierten Anschluss für einen Stromspeicher verfügt.

Viele Interessenten sind daher verunsichert und wissen nicht, für welches Modell sie sich entscheiden sollen. Wir möchten dir einige der Solar-Wechselrichter im Portfolio von zolar vorstellen. So erhältst du einen besseren Überblick und die Entscheidung fällt dir leichter.

Das Produktportfolio von zolar umfasst nicht nur SMA-Wechselrichter. Auch SolarEdge, KOSTAL und Fronius sind mit interessanten Modellen vertreten. Ein Vergleich zeigt, für wen sich die einzelnen Produkte am besten eignen:

  1. SMA Sunny Boy
  2. SolarEdge
  3. KOSTAL Plenticore plus 3-10
  4. Fronius
  5. Zusammenfassung und Fazit


SMA-Wechselrichter

SMA Sunny Boy

Wechselrichter von SMA zählen weltweit zu den beliebtesten- nicht ohne Grund hat sich das deutsche Unternehmen längst zum Weltmarktführer entwickelt.

Der Sunny Boy eignet sich hervorragend für die Solarstromerzeugung in Privathaushalten. Dank der extrem leichten Bauweise und außen liegenden Anschlüsse ist das Gerät einfach zu installieren. Aufgrund einer direkten Verbindung zum Sunny Portal und Sunny Places lassen sich die Funktionen der Anlage auch problemlos per Smartphone oder Tablet überwachen. Der Wechselrichter ist besonders geräuscharm und lässt sich daher flexibel an einem Ort deiner Wahl installieren.

Weitere Vorteile des SMA Sunny Boys sind beispielsweise die Integration eines Heizstabs, Stromspeichers oder einer E-Ladesäule. Verbraucher wie die Waschmaschine oder der Kühlschrank lassen sich zudem unkompliziert ansteuern und visualisieren. Auch kann die Leistung des Wechselrichters je nach Anforderung geregelt werden. Dadurch wird die statische oder dynamische 70 Prozent-Regelung ebenso möglich wie die Nulleinspeisung.

Auch für verschattete Dächer bieten SMA Wechselrichter eine besonders interessante Funktion an, die sowohl bei strahlendem Sonnenschein als auch bei viel Schatten eine Ertragsoptimierung gewährleistet - der sogenannte ShadeFix: Grundliegend handelt es sich dabei um das sogenannte MPP-Tracking, das für alle Wechselrichter Modelle üblich ist. MPP-Tracking ist eine in den Wechselrichter integrierte Software, die das globale Leistungsmaximum der jeweiligen Solarmodule ermittelt und eine effiziente Nutzung der verfügbaren Energie sicherstellt. Dieses Leistungsmaximum wird auch als Maximum Power Point (MPP) bezeichnet und beschreibt den Punkt einer Solarzelle, an dem die maximale Leistung erreicht wird. Dieser Punkt wird anhand des Maximum Power Point Trackings (MPPT) ermittelt und als Orientierung für die effizienteste Nutzung der Sonnenenergie verwendet. Somit werden Energieverluste aufgrund von Verschattung auf ein Minimum reduziert und der größte Ertrag aus der Solaranlage erwirtschaftet.

Die ShadeFix Funktion von SMA bietet allerdings weitere Besonderheiten. Denn SMA Wechselrichter können dank dieser Funktion mehrere Leistungsmaxima erkennen. Das Energieangebot der Solarmodule kann so unabhängig von allen Bedingungen noch effizienter genutzt werden. Leistungsverluste, die bei diesem Prozess entstehen, sind kaum messbar. Verglichen zu herkömmlichen Leistungsoptimierern, die an den einzelnen Solarmodulen installiert werden, ist der Ertrag durch den ShadeFix also deutlich höher.

Welche Besonderheiten besitzen die einzelnen SMA Modelle? Wir erklären es dir.


SMA Sunny Boy 3.0 - 6.0


SMA-Wechselrichter

Vor allem die Modelle 3.0 bis 6.0 zeichnen sich durch ihren Rundum-Komfort für Anlagenbetreiber und Installateure aus. In diesen Geräten wurde der SMA Smart Connected Service integriert, der selbständig den Betrieb des Wechselrichters analysiert. Fehlerhafte Geräte verursachen dadurch Störungsmeldungen, die direkt an den zuständigen Installateur weitergeleitet werden. Dieser kann die betroffenen Geräte anschließend schnell und innerhalb der Garantiezeit kostenfrei austauschen. Zusätzlich ist der Wechselrichter durch sein geringes Gewicht von 17,5 kg und der außenliegenden, leicht erreichbaren Anschlüsse einfach und schnell zu montieren. Sein kompaktes und modernes Design macht ihn zu einem unauffälligen Bestandteil deines Eigenheims und ist dabei besonders platzsparend.


SMA Sunny TriPower


SMA Sunny Tripower 5.0 - 10.0

Auch der SMA Sunny Tripower verspricht hohe Erträge für kleine bis mittelgroße private PV-Anlagen. Wie auch der SMA Sunny Boy, hat der moderne Wechselrichter den SMA Smart Connected Service integriert. Die Funktionen des Wechselrichters werden somit selbständig überwacht und Fehlermeldungen direkt an den zuständigen Betrieb weitergeleitet. Anlagenbetreiber profitieren somit vom einzigartigen SMA Rundum-Komfort.

Anders als der SMA Sunny Boy ist der SMA Sunny Tripower dreiphasig angeschlossen. Der erzeugte Solarstrom wird gleichmäßig auf alle drei Phasen des Hausnetzes verteilt. Dank dieser symmetrischen Aufteilung lassen sich Lastspitzen oder Lasteinbrüche einfacher regulieren und ausgleichen. Eine Bemessungsleistung von 5.000 bis 10.000 Watt bei einem europäischer Wirkungsgrad von mehr als 98 Prozent verspricht zusätzlich besonders hohe Erträge.

Wie auch beim SMA Sunny Boy enthält der Sunny Tripower die ShadeFix Funktion. Außerdem erhalten Anlagenbetreiber eine Werksgarantie von fünf Jahren auf die Funktion des Wechselrichters. Im Garantiefall übernimmt SMA die Kosten für ein neues Gerät oder Ersatzteile. Die Reparatur bzw. der Austausch werden dann durch den zuständigen Installationsbetrieb ausgeführt.


Sunny TriPower SMA


SMA Sunny Tripower 15000TL-25000TL

Planst du eine Solaranlage im gewerblichen oder industriellen Bereich, sind Modelle der Sunny Tripower 15000TL - 25000TL möglicherweise etwas für dich. Dank des hohen Wirkungsgrades und dem Multistring-Konzept in Verbindung mit einem weiten Eingangsspannungsbereich weisen diese Wechselrichter eine hohe Auslegungsflexibilität und Kompatibilität mit vielen verfügbaren PV-Modulen auf. Der Wechselrichter eignet sich hervorragend für besonders große Solaranlagen bis hin zu mittelgroßen Solarparks.

Wie auch bei den zuvor genannten Modellen ist die direkte Verbindung zum Sunny Portal durch die Funktion des SMA WebConnect gegeben. Serienmäßig enthalten sind zudem die SMA- und SunSpec-Modbus Kommunikation. Auch integrierte Netzmanagementfunktionen, der ShadeFix und die Blindleistungseinspeisung zählen zum Standard.


SolarEdge SE5K-SE27.6K

SolarEdge

Auch das israelische Unternehmen SolarEdge ist für seine hochwertigen, leistungsstarken und dreiphasigen Wechselrichter bekannt. SolarEdge unterscheidet sich von SMA Sunny Produkten aufgrund einer anderen Herangehensweise des Maximum Power Trackings für die Optimierung der Energiegewinnung. Denn diese Modelle verfügen über Moduloptimierer, die die Leistung der Solarmodule auf ein Maximum erhöht. So wird der Stromertrag auch bei Verschattung oder einem verwinkelten Dach maximiert. Rauben Gauben, Bäume oder Satellitenschüsseln einem Solarmodul das Licht, wird dies von den Solarmoduloptimierern ausgeglichen. Dank dieses integrierten Leistungsoptimierers übernimmt der Wechselrichter selbst lediglich die Umwandlung von Gleich- in Wechselstrom. So ist der Aufbau weniger komplex und gleichzeitig sowohl zuverlässiger als auch günstiger.

Eine weitere interessante Eigenschaft der SolarEdge Wechselrichter ist, dass sich die in Reihe geschalteten PV-Module im Brandfall einzeln herunterschalten. Sollte es zu einem Brand kommen, schalten die Wechselrichter von SolarEdge alle Module auf nur 1 Volt herunter, sodass während der Löscharbeiten keine Gefahr besteht. Aufgrund seines geringen Gewichts und der kompakten Größe ist dieser Wechselrichter optimal für den Transport und die Anbringung durch nur eine Person geeignet.

Generell lässt sich festhalten: Wechselrichter von SolarEdge ermöglichen ein deutlich flexibleres Maximum Power Point Tracking und sind damit optimal für Dächer mit verschiedenen Ausrichtungen oder verschattete Dächer geeignet. Denn die verbauten Leistungsoptimierer fungieren als MPP-Tracker und messen den Maximum Power Point pro Solarmodul. Weisen die Solarmodule unterschiedliche Leistungen auf, werden diese einfach ausgeglichen. Dadurch steigt der Energieertrag und die Solaranlage kann bis zu 25 Prozent mehr Leistung erzielen.


SolarEdge-Backup


SolarEdge SE5K-SE27.6K

Mit den dreiphasigen Modellen der SE5K-SE27.6K-Reihe ist es dem Hersteller gelungen, einen Wechselrichter zu entwickeln, der die von der Solaranlage zur Verfügung gestellte Leistung maximiert. Denn dank intelligenter Anlagenüberwachung wird die Analyse einzelner Module möglich.

Die integrierte Verbrauchersteuerung macht zudem das intelligente Steuern elektrischer Verbraucher oder Heizsysteme möglich. So können Verbraucher automatisch eingeschaltet werden, wenn die Sonne am stärksten scheint. Das erhöht den Eigenverbrauch des Anlagenbetreibers. Ein europäischer Wirkungsgrad von bis zu 99 Prozent rundet das positive Gesamtbild zusätzlich ab. Der Wechselrichter von SolarEdge eignet sich somit hervorragend für Photovoltaikanlagen, deren Ertrag trotz ungünstiger Dachsituation maximiert werden soll.


SolarEdge Wechselrichter


SolarEdge SE5K-SE10K RWS

Neben dem SE5K-SE27.6K befinden sich auch die Modelle der SE5K-SE10K RWS-Reihe im Portfolio von zolar. Diese bringen dieselben Vorteile mit sich wie die zuvor erwähnten Modelle: Sie sind für die Verwendung mit Leistungsoptimierern entwickelt, machen die Steuerung einzelner Module möglich und maximieren so den Solarstrom-Ertrag. Aufgrund ihrer hohen Leistung eignen sich diese Modelle dabei vor allem für mittelgroße bis große PV-Aufdachanlagen.

Die Modelle der SolarEdge SE5K-SE10K RWS und der SE2200H-SE5000H RWS – Reihe haben noch einen weiteren Vorteil: Da bei ihnen der Anschluss eines Stromspeichers integriert ist, handelt es sich um sogenannte Hybrid-Wechselrichter. Diese machen es möglich, den erzeugten Gleichstrom zunächst direkt in einem Stromspeicher zu lagern. Erst direkt vor dem Verbrauch wird er in Wechselstrom umgewandelt. Der Hybrid-Wechselrichter übernimmt somit die Aufgaben des Batterie-Wechselrichters und vereint diese mit den herkömmlichen Aufgaben eines Solar-Wechselrichters. Dadurch werden Wandlungsverluste minimiert und der Ertrag der Anlage erhöht.


SolarEdge SE2200H-SE500H


SolarEdge SE2200H-SE500H RWS

Wer sich jedoch die Vorteile eines Hybrid-Wechselrichters für kleineren Solaranlagen wünscht, der ist mit der einphasigen SE2200H-SE5000H RWS-Reihe bestens beraten. Diese bietet alle Vorteile eines SolarEdge Wechselrichters und verspricht auch bei kleinen Photovoltaikanlagen für hohe Erträge.


KOSTAL Plenticore plus

KOSTAL Plenticore plus 3-10

Ein weiterer beliebter Anbieter für Wechselrichter ist KOSTAL. Diese Modelle sind besonders flexibel einsetzbar. So können sie nicht nur DC-seitig mit einem Stromspeicher betrieben werden, auch lassen sich die Geräte dank drei MPP-Tracker als Solar-Wechselrichter für bis zu drei Dachausrichtungen oder aber zwei Dachausrichtungen und einen Stromspeicher verwenden. Zusätzlich haben die KOSTAL Hybrid-Wechselrichter ein spezielles Energiemanagementsystem integriert. Dieses nutzt intelligente Ertrags- und Verbrauchsprognosen und ermöglicht so eine dynamische Einspeiseregelung. Dank des selbstlernenden Schattenmanagements kann der Plenticore auf die aktuelle Sonneneinstrahlung reagieren und so die maximale Energiegewinnung ermöglichen.

Durch die dreiphasige Einspeisung lassen sich alle Phasen des Hausnetzes gleichmäßig mit Strom versorgen. In Verbindung mit dem passenden Stromspeicher wie der BYD Battery Box lässt sich dann auch das eigene E-Auto schnell und unkompliziert mit Solarstrom aufladen. Ein europäischer Wirkungsgrad von über 96 Prozent macht dieses System dabei besonders leistungsstark.


Hybrid-Wechselrichter

Fronius

Die Modelle der Marke Fronius sind ebenfalls auf dem deutschen Markt für Wechselrichter etabliert. Auch sie bieten einige besondere Eigenschaften, die eine Investition mehr als lohnenswert machen. Ein Außenfaktor, vor dem die Fronius Modelle bestens geschützt sind, sind hohe Außentemperaturen, die einen negativen Einfluss auf die Lebensdauer einer Photovoltaikanlage haben können. Mit der Active Cooling Technologie, werden die Bestandteile des Wechselrichters auf eine konstante Temperatur heruntergekühlt. Das sorgt für eine höhere Flexibilität bei der Montage des Wechselrichters, sowie eine längere Lebenszeit und geringere bis gar keine Wartungskosten.

Wie auch die Modelle der anderen Firmen verfügen Fronius Wechselrichter über einen verschattungstoleranten MPP Tracking Algorithmus. So können auch bei Teilverschattung maximale Erträge erzielt werden, was einen Leistungsoptimierer, wie beispielsweise beim SolarEdge , überflüssig macht. Eine weitere Gemeinsamkeit mit den Produkten von SolarEdge, KOSTAL oder SMA ist das Photovoltaikanlagen-Monitoring über mobile Endgeräte, das dir jederzeit eine Ertrags- & Verbrauchsanalyse sowie die Funktionsüberprüfung ermöglicht.

Das Superflex Design der Fronius Produkte ermöglicht die maximale Flexibilität bei der Anlagenauslegung und bietet somit Spielraum für unterschiedliche Dachorientierungen.

Auch für die Notstromversorgung sind die Fronius GEN24 Modelle ausgelegt und bieten dafür eine Erweiterung, die sich ganz einfach dazu buchen und installieren lässt. Kommt es zu einem Stromausfall, schaltet sich deine Notstromversorgung automatisch ein und du kannst einphasige Verbraucher weiterhin über eine mit Notstrom versorgte Steckdose aufladen, die du dir zusätzlich installieren lassen kannst. Bis zu 3 kW stehen dir in solchen Fällen weiterhin zur Verfügung und lassen dich nicht im Dunkeln sitzen.


Fronius-Wechselrichter


Fronius Primo GEN24 3.0-4.6 Plus

Der Fronius Primo GEN24 3.0-4.6 Plus ist ein einphasiger Hybrid-Wechselrichter und verfügt über Leistungen zwischen 3 und 4,6 kW. Daher bietet er sich vor allem für den alltäglichen Gebrauch in Haushalten an und deckt die genannten Funktionen der Fronius Produkte ab. Dank seiner kompakten Größe und seinem Gewicht von rund 15 kg ist er flexibel im Transport und in der Anbringung. Im Servicekonzept des GEN24 Plus ist ein einfacher Austausch von Einzelteilen beinhaltet, der die schnellstmögliche Reparatur und somit Nachhaltigkeit der Produkte gewährleistet.


Fronius-Wechselrichter GEN24 6.0-10.0


Fronius Primo GEN24 6.0-10.0 Plus

Beim Fronius Primo GEN24 6.0-10.0 Plus handelt es sich wie beim GEN 24 3.0-4.6 um einen Hybrid-Wechselrichter, der die Funktionen eines Batteriespeichers mit denen eines Wechselrichters bequem kombiniert. Im Gegensatz zu seinem Geschwistermodell handelt es sich in diesem Fall um einen dreiphasigen Wechselrichter mit einer höheren Maximalleistung von 10 kW. Mit dieser Kapazität bietet er sich ebenfalls optimal als Wechselrichter für Privathaushalte an. Mit 23 kg ist er ein wenig schwerer als der GEN24 3.0-4.6, ist dennoch leicht zu transportieren und lässt sich ebenso problemlos installieren. Abgesehen davon sind die Funktionen der beiden Modelle identisch und gleichermaßen zuverlässig.

Zusammenfassung und Fazit

Solar-Wechselrichter werden benötigt, um den von der Solaranlage erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln. Dadurch wird dieser für die Verbraucher im Haushalt nutzbar und kann zeitgleich in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Beliebt sind dabei vor allem Modelle von SMA, SolarEdge, KOSTAL und Fronius.

Solaranlagenbetreiber, die einen Stromspeicher kaufen möchten, benötigen zusätzlich einen Batterie-Wechselrichter, da die meisten Batteriespeicher Gleichstrom speichern. Durch das häufige Umwandeln des Stromes können Verluste entstehen und der Ertrag der Anlage sinkt. Wir empfehlen dir daher, einen der hier vorgestellten Hybrid-Wechselrichter zu wählen.

Dieser macht es möglich, den erzeugten Gleichstrom direkt zu speichern und erst unmittelbar vor dem Verbrauch in Wechselstrom umzuwandeln. Wandlungsverluste werden somit minimiert und der Ertrag maximiert. Du willst dein Solarprojekt realisieren? Dann lass dir noch heute dein individuelles, kostenloses und unverbindliches Angebot für den Kauf und die Installation deiner eigenen Solaranlage erstellen!

Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.