#StandwithUkraine – Unser Beitrag für eine lebenswerte Erde für alle Menschen.

PV-Wechselrichter im Test: SMA, Kostal oder E3DC?

Wechselrichter sind neben den Solarmodulen die wichtigste Komponente einer Solaranlage. Denn der von den PV-Modulen erzeugte Gleichstrom kann von den Verbrauchern im Haushalt nicht direkt genutzt werden. Das deutsche Stromnetz ist schlichtweg nicht für den Verbrauch von Gleichstrom ausgelegt. Auch die Einspeisung des Solarstroms wäre ohne einen Solar-Wechselrichter somit nicht möglich. In unserem heutigen Vergleich stellen wir dir die aktuell beliebtesten Solar-Wechselrichter auf dem Photovoltaik-Markt vor.

Diese Wechselrichter-Modelle gibt es

Um den Solarstrom im Haushalt verbrauchen – oder in das öffentliche Netz einspeisen zu können, muss er also zunächst in Wechselstrom umgewandelt werden. Diese Aufgabe übernimmt der PV-Wechselrichter. Er macht den selbst erzeugten Strom für die Verbraucher im Haushalt nutzbar und regelt die Einspeisung in das öffentliche Stromnetz. Zeitgleich überwacht er weitere wichtige Parameter und trennt die Photovoltaikanlage vom Netz, wenn dieses von einer Störung betroffen sein sollte und es zu Fehlfunktionen kommt.

zolar Installateur und Kunde im Gespräch – der passende Wechselrichter für dein Projekt

Grundsätzlich muss dabei zwischen drei Arten von Wechselrichtern unterschieden werden:

  1. Dem klassischen Solar-Wechselrichter, der den von den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt, dem Hybrid-Wechselrichter, der zusätzlich noch über einen integrierten Anschluss für einen Stromspeicher verfügt und dem ESS-System, hier befinden sich Stromspeicher und Wechselrichter in einem Gerät.

Viele Interessenten sind daher verunsichert und wissen nicht, für welches Modell sie sich entscheiden sollen. In unserem Vergleich möchten wir dir einige der aktuell beliebtesten Solar-Wechselrichter auf dem Markt vorstellen. So erhältst du einen besseren Überblick und die Entscheidung fällt dir leichter.

SMA Wechselrichter

SMA Sunny Boy – Wechselrichter im Vergleich

Wechselrichter von SMA zählen weltweit zu den beliebtesten - nicht ohne Grund hat sich das deutsche Unternehmen längst zum Weltmarktführer entwickelt.

Der Sunny Boy eignet sich hervorragend für die Solarstromerzeugung in Privathaushalten. Dank der extrem leichten Bauweise und außen liegenden Anschlüsse ist das Gerät einfach zu installieren. Aufgrund einer direkten Verbindung zum Sunny Portal und Sunny Places lassen sich die Funktionen der Anlage auch problemlos per Smartphone oder Tablet überwachen. Der Wechselrichter ist besonders geräuscharm und lässt sich daher flexibel an einem Ort deiner Wahl installieren.

Weitere Vorteile des SMA Sunny Boys sind beispielsweise die Integration eines Heizstabs oder eines Stromspeichers. Darüber hinaus kann mit der Wallbox – dem SMA EV Charger – das Elektrofahrzeug intelligent und nachhaltigen mit dem selbst erzeugten Strom getankt werden. Verbraucher wie die Waschmaschine oder der Kühlschrank lassen sich zudem unkompliziert ansteuern und visualisieren. Auch kann die Leistung des Wechselrichters je nach Anforderung geregelt werden. Dadurch wird die statische oder dynamische 70 Prozent-Regelung ebenso möglich wie die Nulleinspeisung.

Auch für verschattete Dächer bieten SMA Wechselrichter eine besonders interessante Funktion an, die sowohl bei strahlendem Sonnenschein als auch bei viel Schatten eine Ertragsoptimierung gewährleistet - der sogenannte ShadeFix: Grundliegend handelt es sich dabei um das sogenannte MPP-Tracking, das für alle Wechselrichter Modelle üblich ist. MPP-Tracking ist eine in den Wechselrichter integrierte Software, die das globale Leistungsmaximum der jeweiligen Solarmodule ermittelt und eine effiziente Nutzung der verfügbaren Energie sicherstellt. Dieses Leistungsmaximum wird auch als Maximum Power Point (MPP) bezeichnet und beschreibt den Punkt einer Solarzelle, an dem die maximale Leistung erreicht wird. Dieser Punkt wird anhand des Maximum Power Point Trackings (MPPT) ermittelt und als Orientierung für die effizienteste Nutzung der Sonnenenergie verwendet. Somit werden Energieverluste aufgrund von Verschattung auf ein Minimum reduziert und der größte Ertrag aus der Solaranlage erwirtschaftet.

Die ShadeFix Funktion von SMA bietet allerdings weitere Besonderheiten. Denn SMA Wechselrichter können dank dieser Funktion mehrere Leistungsmaxima erkennen. Das Energieangebot der Solarmodule kann so unabhängig von allen Bedingungen noch effizienter genutzt werden. Leistungsverluste, die bei diesem Prozess entstehen, sind kaum messbar. Verglichen zu herkömmlichen Leistungsoptimierern, die an den einzelnen Solarmodulen installiert werden, ist der Ertrag durch den ShadeFix also deutlich höher.

Das SMA Smart Connected ist eine weitere nützliche Funktion aller SMA Wechselrichter. Dabei handelt es sich um eine kostenfreie und automatische Fehlerüberwachung ihres Wechselrichters. Im Fall einer Störung wird so bei Bedarf umgehend eine Fehlerbehebung eingeleitet. So sind Sie mit Ihren SMA Komponenten doppelt abgesichert und profitieren im Fall eines Fehlers von minimalen Ausfallzeiten.

Die Wechselrichter-Modelle von SMA sind in zwei Reihen eingeteilt und bieten somit für jedes Solar-Projekt die passende Lösung. Die Sunny Boy Reihe besteht aus einphasigen Wechselrichtern für kleinere Anlagen – die Sunny Tripower Reihe wird dagegen für größere Anlagen bis 30 kWp verwendet.

KOSTAL Wechselrichter

KOSTAL Plenticore plus – Wechselrichter im Vergleich

Ein weiterer beliebter Anbieter für Wechselrichter ist KOSTAL. Diese Modelle der Plenticore plus Reihe sind besonders flexibel einsetzbar. So lassen sich die Geräte dank zwei MPP-Trackern als Solar-Wechselrichter für bis zu zwei Dachausrichtungen und einen Speicher oder aber drei Dachausrichtungen ohne Stromspeicher verwenden. Dank des selbstlernenden Schattenmanagements kann der Plenticore auf die aktuelle Sonneneinstrahlung reagieren und so die maximale Energiegewinnung ermöglichen.

Durch die dreiphasige Einspeisung lassen sich alle Phasen des Hausnetzes gleichmäßig mit Strom versorgen. In Verbindung mit dem Stromspeicher kann der Strom auch genutzt werden, wenn die Sonne nicht scheint. Ein europäischer Wirkungsgrad von über 96 Prozent macht dieses System dabei besonders leistungsstark.

Kein Wunder also, dass sich die Wechselrichter von KOSTAL einer großen Beliebtheit erfreuen. Auch bei der Stromspeicher-Inspektion 2020 schaffte es der Plenticore unter die ersten drei Plätze. Diese vergleicht seit 2018 PV-Speichersysteme für Privathaushalte und hilft PV-Interessenten bei der Suche nach energieeffizienten Speicherlösungen.

Auch die Einbindung einer Wallbox von KOSTAL wird ab 2022 möglich sein, da der KOSTAL Enector auf den Markt kommen wird. So kann das System beliebig erweitert werden und ermöglicht dir ebenfalls das Tanken deines Elektrofahrzeugs mit grünem Strom.

Verfügbarkeit prüfen

E3/DC Hauskraftwerk

E3/DC Hauskraftwerk – Wechselrichter im Vergleich

Das S10 Hauskraftwerk von E3/DC unterscheidet sich ganz grundsätzlich von den Wechselrichtern von SMA oder auch KOSTAL. Denn bei diesem All In One-Speichersystem ist der Wechselrichter direkt in das Stromspeichersystem integriert.

So sind die Modelle der S10 Hauskraftwerk Reihe Stromspeicher und Energie-Schaltzentrale in einem. Dadurch erreichen besonders viele Kunden einen hohen Autarkiegrad und sind durch ihr S10 Hauskraftwerk noch unabhängiger vom Energieversorger.

Die einzelnen Komponenten der in Deutschland produzierten S10 Hauskraftwerke sind dabei besonders gut aufeinander abgestimmt und überzeugen mit ihrer Leistungsstärke. Der große Vorteil: bei Bedarf kann das Hauskraftwerk jederzeit ganz individuell vergrößert - und somit die Speicherkapazität erhöht werden.

Darüber hinaus überzeugt insbesondere die Notstromfähigkeit der S10 Hauskraftwerke. Bei einem Netzausfall wechselt das System innerhalb von weniger Sekunden in den Notstrombetrieb und kann den das ganze Haus mit Notstrom versorgen.

Auch die S10 Hauskraftwerk Reihe bietet mittlerweile für jedes Solar-Projekt die passende Lösung an. Aktuell bietet E3/DC fünf Modelle an, angefangen bei dem S10 Mini für kleinere Anlagen bis 6 kW, bis hin zum S10 E Pro für große Anlagen bis 30 kW.

Solaranlagen mieten?

Entdecke unser Photovoltaik-Mietmodell zolar Wow.

Mit einer Solaranlage zur Miete kannst du Photovoltaik nutzen – und das ganz ohne Anschaffungskosten. So sparst du direkt Stromkosten und nutzt umweltfreundliche Energie.

zolar Wow auf einen Blick:

  • Schlüsselfertige Solaranlage: geplant, installiert und angemeldet
  • 0 € Anschaffungskosten
  • Sicherheit durch Rundum-Schutzpaket inklusive
  • Erweiterbar um Stromspeicher und Wallbox
  • Mietdauer: 20 Jahre

Unsere Solarexpert:innen berechnen deine Stromkosten-Ersparnis und planen die passende Photovoltaikanlage für deine Bedürfnisse.

Verfügbarkeit prüfen

Fazit

Solar-Wechselrichter werden benötigt, um den von der Solaranlage erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln. Dadurch wird dieser für die Verbraucher im Haushalt nutzbar und kann zeitgleich in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Beliebt sind dabei vor allem Modelle von SMA, KOSTAL und E3/DC.

Solaranlagenbetreiber, die einen Stromspeicher kaufen möchten, benötigen zusätzlich einen Batterie-Wechselrichter, da die meisten Batteriespeicher Gleichstrom speichern. Durch das häufige Umwandeln des Stromes können Verluste entstehen und der Ertrag der Anlage sinkt. Wir empfehlen dir daher, einen der hier vorgestellten Hybrid-Wechselrichter zu wählen.

Dieser macht es möglich, den erzeugten Gleichstrom direkt zu speichern und erst unmittelbar vor dem Verbrauch in Wechselstrom umzuwandeln. Wandlungsverluste werden somit minimiert und der Ertrag maximiert. Du willst dein Solarprojekt realisieren? Dann lass dir noch heute dein individuelles, kostenloses und unverbindliches Angebot für den Kauf und die Installation deiner eigenen Solaranlage erstellen!

Verfügbarkeit prüfen