Der große Stromspeicher-Vergleich – Teil 3

12.09.2018 – Kevin Murkisch – Lesezeit: 5 Minuten

 

Stromspeicher sind beliebter als je zuvor. Das ist nicht verwunderlich. Denn Stromspeicher machen es möglich, den erzeugten Solarstrom, der nicht direkt verbraucht oder eingespeist wird, zwischenzuspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt zu verwenden. Das erhöht den Eigenverbrauch und spart bares Geld.

Doch die Auswahl ist mittlerweile groß. Viele Interessenten wissen daher nicht, für welches Gerät sie sich entscheiden sollen. In unserem ersten Stromspeicher-Vergleich  sowie dem E3/DC Stromspeicher-Vergleich haben wir Ihnen daher bereits einige der beliebtesten Modelle vorgestellt. Im heutigen Stromspeicher-Vergleich möchten wir Ihnen nun drei weitere Modelle näherbringen. Dabei beschäftigen wir uns mit den folgenden Produkten:

1. BYD B-Box 10.0
2. BYD B-Box HV 10.2
3. E3/DC S 10 E Hauskraftwerk

Stromspeicher-Vergleich

v.l.n.r.: BYD-Box 10.0, E3/DC S10 E, BYD B-Box HV 10.2

Angebot

  • PV-Anlage mit Stromspeicher
  • Installation inklusive
  • Individuelles Festpreis-Angebot
Angebot anfragen!

Die BYD B-Box 10.0

Das erste Modell in unserem heutigen Stromspeicher-Vergleich ist die BYD B-Box 10.0. Dabei handelt es sich um einen klassischen Niedervolt-Batteriespeicher des chinesischen Herstellers BYD, dem weltweit größten Produzenten von Akkumulatoren für Mobiltelefone, Elektro-Autos und auch Stromspeicher. Die BYD B-Box ist ein leistungsstarker Lithium-Eisenphosphat-Speicher (LiFePO4) mit einer maximal nutzbaren Speicherkapazität von 10,24 kWh.

Der Stromspeicher ist dabei modular aufgebaut. Er besteht demnach aus einem Batterieschrank, der mit bis zu vier Speichermodul-Einheiten bestückt werden kann, die eine Leistung von jeweils rund 2,5 kWh besitzen. Auf diese Weise ist der Stromspeicher flexibel in 2,5 kWh-Schritten nachrüstbar. Auch können bis zu acht der Batterieschränke parallelverschaltet werden, wodurch eine maximale Leistung von 81,92 kWh erreicht werden kann. Zusätzlich verfügt der Batteriespeicher über ein eingebautes Batteriemanagementsystem (BMS) zur Verwendung mit einem externen Wechselrichter oder Laderegler.

Ein weiterer besonderer Vorteil der BYD B-Box-Reihe besteht ebenfalls darin, dass die Stromspeicher nicht nur notstromfähig, sondern mit Hilfe eines geeigneten Wechselrichters wie dem SMA Sunny Island sogar inselstromfähig sind. Das heißt, dass der Stromspeicher auch bei einem Ausfall des öffentlichen Netzes weiterhin alle Verbraucher im Haushalt mit gespeichertem Strom versorgen und zeitgleich von der Photovoltaikanlage wieder aufgeladen werden kann. Dadurch werden Sie maximal unabhängig und sitzen auch bei einem Stromausfall nicht im Dunkeln!

 
BYD B-Box

BYD-Box 10.0 mit SMA Sunny Island

 

BYD B-Box Hochvolt H10.2

Wie bereits das erste Modell in unserem heutigen Stromspeicher-Vergleich stammt auch der zweite vorgestellte Batteriespeicher aus dem Hause BYD. Es handelt sich dabei um die BYD B-Box HV H10.2. Dabei steht das HV im Namen für Hochvolt. Dies verspricht eine Spannung von rund 409 V beim vorgestellten Modell, die den Lithium-Eisenphosphat-Speicher mit einer hohen Be- und Entladeleistung von 1-2 C deutlich leistungsstärker macht als die zuvor vorgestellte Niedervolt-Variante.

Der größte Vorteil der Hochvolt-Variante liegt dabei vor allem darin, dass es aufgrund der höheren Spannung möglich ist, die Pakete enger zu packen und somit auf einer kleineren Fläche mehr Lithium-Ionen-Speicher verbauen zu können. Auf diese Weise besitzt der Speicher trotz seiner geringeren Größe deutlich mehr Leistung als vergleichbare Niedervolt-Varianten. Nicht zuletzt sind auch die Anschlusskomponenten der Hochvolt-Variante deutlich günstiger. So ist vor allem die Kombination mit einem Wechselrichter wie dem KOSTAL Piko eine besonders leistungsstarke und zugleich kostengünstige Alternative.

Wie auch die zuvor vorgestellte Niedervolt-Variante ist die BYD B-Box HV H10.2 modular aufgebaut. In diesem Fall jedoch besitzen die einzelnen Speichermodul-Einheiten eine Kapazität von 1,28 kWh. Dementsprechend finden zwischen fünf und neun der Speichereinheiten Platz im Batterieschrank, von denen bis zu fünf parallelverschaltet werden können. Somit kann eine maximale Leistung von 57,6 kWh erzielt werden. Mangels geeigneter Wechselrichter sind die Hochvolt-Varianten, anders als die Niedervolt-Modelle, derzeit jedoch noch nicht notstromfähig.

BYD B-Box HV

BYD B-Box HV 10.2 mit KOSTAL Piko

 

E3/DC S 10 E Hauskraftwerk

Das dritte Modell in unserem heutigen Stromspeicher-Vergleich ist der, auch Hauskraftwerk genannte, E3/DC S10 E. Dieses Modell des deutschen Herstellers E3/DC mit Sitz in Osnabrück besticht vor allem dadurch, dass sämtliche notwendigen Komponenten wie Wechselrichter und Stromspeicher bereits im Gerät integriert sind und somit nicht zusätzlich gekauft werden müssen. Da der Stromspeicher direkt von den Solarmodulen mit Strom beladen werden kann und die Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind, entstehen weniger Verluste.

Der Speicher kommt dabei in unterschiedlichen und nachrüstbaren Kapazitäten von 5 bis 20 kWh daher und ist damit vor allem für Solaranlagen von 6 bis 20 kWp Leistung geeignet. Größter Vorteil des E3/DC S 10 E Hauskraftwerks ist jedoch ohne Zweifel, dass das Gerät, ähnlich wie die Modelle der BYD B-Box-Reihe, bei einem Stromausfall alle Phasen des Haushalts mit Strom versorgen und dabei zeitgleich von der Solaranlage aufgeladen werden kann. Anders als die BYD B-Box benötigt das Hauskraftwerk aus dem Hause E3/DC dazu jedoch keinen zusätzlichen Wechselrichter.

Während es sich bei den Modellen der beiden BYD B-Box-Reihen um Lithium-Eisenphosphat-Stromspeicher handelt, enthält das E3/DC S10 E Hauskraftwerk einen klassischen Lithium-Ionen-Stromspeicher. Auch handelt es sich, anders als bei den Hochvolt-Modellen aus dem Hause BYD, um einen herkömmlichen, zugleich aber durchaus leistungsstarken, Niedervolt-Stromspeicher.

 
E3/DC S10 E

E3/DC S10 E Hauskraftwerk

 

Stromspeicher-Vergleich – Zusammenfassung

Die in unserem Vergleich vorgestellten Stromspeicher zählen nicht ohne Grund zu den beliebtesten auf dem Markt. Denn sowohl die Modelle der Niedervolt- und Hochvolt-Reihen der BYD B-Box, als auch das E3/DC S10 E Hauskraftwerk setzen auf leistungsstarke Speichertechnologien und hochwertige Komponenten. Dabei weisen die drei Varianten qualitativ praktisch keine Unterschiede auf.

Doch wie immer gibt es bei den unterschiedlichen Stromspeichern kleine Leistungsunterschiede, die Ihre Entscheidung beeinflussen können. Lassen Sie sich daher von Ihrem persönlichen Berater bei der Auswahl unterstützen, um den optimal auf Sie zugeschnittenen Speicher kaufen zu können! Abschließend haben wir die hier vorgestellten Vor- und Nachteile bzw. unterschiedlichen Leistungsmerkmale in einer kleinen Tabelle für Sie veranschaulicht:

 
B-Box 10.0 B-Box HV H10.2 E3/DC S10 E
Speicherkapazität bis 80 kWh bis 50 kWh bis 20 kWh
Typ LiFePO4 LiFePO4 Li-Ionen
Wechselrichter SMA KOSTAL integriert
Anschluss AC
Erweiterbar ja
Wirkungsgrad mind. 95%
Nennspannung Batterie Niedervolt Hochvolt Niedervolt
Schutzart IP 20 IP 55 IP 21
Gewicht (in kg) 181 226 230
Montage Bodenmontage Bodenmontage Wand oder Boden
Notstrom ja ja ja
Inselstrom ja ja ja
 

Fazit

Alle drei Stromspeicher versprechen einen deutlich höheren Eigenverbrauch und damit massive Einsparungen. Während sich die BYD B-Box 10.0 in Verbindung mit einem Wechselrichter von SMA vor allem für Interessenten eignet, die eine bestehende Anlage nachrüsten wollen, verspricht die BYD-Box Hochvolt H10.2 als Hybrid-Variante mit einem Wechselrichter von KOSTAL das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis bei Neuanlagen. Das E3/DC S10 E Hauskraftwerk hingegen bietet als Hybridsystem für Neuanlagen die besten Möglichkeiten zur Integration von Energiemanagementsystemen, Ladesäulen und weiteren Zusatzkomponenten.

Wenn also auch Sie von den Vorteilen eines eigenen Stromspeichers profitieren möchten, dann lassen Sie sich noch heute von einem unserer Berater bei der Auswahl unterstützen, indem Sie sich noch heute Ihr individuelles, kostenloses und für Sie unverbindliches Angebot für den Kauf und die Installation eines Batteriespeichers erstellen!

 

Weitere Blogartikel

 
Stromspeicher-Vergleich

Vergleich - Teil 1

Stromspeicher-Vergleich

E3/DC

Vergleich - Teil 2

E3/DC Stromspeicher

 

Hat Ihnen unser Blogartikel gefallen? Teilen Sie Ihn mit Freunden: