NULLEINSPEISEANLAGEN

Nulleinspeiseanlagen sind Solaranlagen, welche keinen überschüssigen Strom an das Stromnetz einspeisen. Durch eine Steuerung des Wechselrichters wird die Leistung der Solaranlage so gesteuert, dass genau so viel Strom hergestellt wird, wie durch die Verbraucher im Haushalt oder durch das Laden des Stromspeichers benötigt wird. Die Solaranlage bekommt keine Einspeisevergütung laut EEG und unterliegt keinerlei Pflichten des EEG.

Wann lohnen sich Nulleinspeiseanlagen?

Nulleinspeiseanlagen lohnen sich nur bei der Installation eines Stromspeichers und einem hohen Eigenverbrauch.

Nulleinspeiseanlagen

Was sind die Vorteile?

Die Vorteile der Nulleinspeiseanlage sind:

  1. keinerlei Abrechnungen mit dem Netzbetreiber
  2. keine monatlichen Vorsteueranmeldungen beim Finanzamt
  3. keine jährliche Steuererklärung beim Finanzamt
  4. keine Umsatzsteuer zahlbar auf den Eigenverbrauch
  5. betreiben der Solaranlage ohne die Pflichten des EEG und des Steuerrechts

Dadurch sparen Sie Kosten, welche gerade bei einem hohen Eigenverbrauch ubstanziell sein können.

Was sind die Nachteile?

Die Nachteile der Nulleinspeiseanlage sind:

  1. Keine Rückerstattung der MwSt. vom Kaufbetrag der
    Solaranlagen und Stromspeicher
  2. Keine Einspeisevergütung des überschüssigen
    eingespeisten Stroms
  3. Überschüssiger Strom wird abgeregelt

Gerade in den Sommermonaten steht viel überschüssiger Strom zur Verfügung, welcher nicht durch die Verbraucher im Haushalt oder den Batteriespeicher verbraucht werden kann. Jedoch kann der überschüssige Strom durch dynamische Verbraucher, wie zum Beispiel einen Heizstab oder zusätzlichen Stromspeicher, genutzt werden. Dadurch wäre keine Abregelung notwendig.

Verzichte ich dann komplett auf die Einspeisevergütung?

Ja, durch die Entscheidung eine Nulleinspeiseanlage zu betreiben, erhalten Sie keine Einspeisevergütung. Sie können jedoch zu einem späteren Zeitpunkt Ihre Anlage zum EEG anmelden und dann die Einspeisevergütung erhalten.

Benötige ich dann überhaupt noch eine Genehmigung zum Bau der Anlage?

Ja, auch bei Nulleinspeiseanlagen muss der Netzbetreiber seine Genehmigung für den Anschluss der Anlage geben.

Netzbetreiber Anmeldung

Sollte ich dann einen möglichst großen Speicher kaufen, um den überschüssigen Strom im Sommer zu speichern?

Nein, die optimale Größe des Speichers ist entscheidend. Es macht keinen Sinn viel Geld für einen sehr großen Speicher auszugeben. Viel wichtiger ist es die optimale Größe des Speichers abhängig von der Größe der geplanten Solaranlage und des Stromverbrauchs zu ermitteln.

ZOLAR hilft Ihnen
ZOLAR hilft Ihnen bei der Ermittlung der optimalen Speichergröße. Fordern Sie unverbindlich ein Angebot für einen Stromspeicher an und wir ermitteln für Sie die richtige Speichergröße.