7 TIPPS FÜR DEN EIGENVERBRAUCH

Der Eigenverbrauch ist die Menge an produzierten Solarstrom, den Sie im Haushalt selbst verbrauchen und damit nicht mehr aus dem Netz kaufen müssen. Der Eigenverbrauch bestimmt maßgeblich, wie weit die Stromkosten reduziert werden können. Mit diesen einfachen Tipps können Sie Ihren Eigenverbrauch zusätzlich steigern.

Mehr Eigenverbrauch – weniger Stromkosten – mehr Unabhängigkeit vom Stromnetz.

Waschmaschinen und Trockner per Zeitschaltuhren einschalten

Viele Waschmaschinen und Trockner haben eingebaute Zeitschaltuhren, mit denen Sie die Maschinen tagsüber, wenn die Sonne scheint, laufen lassen können.

Geräte mit einem hohen Verbrauch hintereinander laufen lassen

Schalten Sie Elektrogeräte wie Backofen, Fön, Staubsauger, Waschmaschine und Trockner nicht gleichzeitig, sondern hintereinander ein. Damit wird die Spitzenlast reduziert und die Solaranlage kann den Strombedarf decken.

Waschmaschine mit dem Solarsystem
Tesla Powerwall

Verbraucher mit Batterien möglichst tagsüber laden

Geräte mit Batterien wie zum Beispiel Handy, Laptop und Elektrofahrzeuge sollten tagsüber geladen werden

Stand-by Geräte ausschalten

Der schleichende Stromverbrauch von Stand-by Geräten wie Fernseher, Videorecorder, Radio führt zu einem stetigen Basisverbrauch. Schalten Sie diese Geräte komplett aus.

Stromspeicher nachträglich installieren

Lithium-Ionen Stromspeicher können auch nach Installation der Solaranlage noch nachgerüstet werden. Sie speichern den erzeugten Solarstrom tagsüber und stellen Ihnen abends für die Verbraucher im Haushalt zur Verfügung. Damit kann der Eigenverbrauch auf bis zu 70% erhöht werden.

Nachrüstung eines Energiemanagementsystems

Mittlerweile gibt es intelligente Energiemanagementsysteme, welche die Verbraucher im Haushalt automatisch steuern. Prognostiziert zum Beispiel die Wettervorhersage, dass es am Nachmittag sonnig wird, so wartet der Energiemanager automatisch mit dem Anstellen der Waschmaschine. Geräte werden automatisch je nach Solarstrom-Angebot gesteuert.

Solarsystem Monitoring System

Nachrüstung einer Luft-Wärmepumpe

Besonders geeignet zur Nachrüstung sind Luft-Wärmepumpen zur Herstellung von Warmwasser. Diese werden über einen Energiemanager angesteuert und dann angeschaltet, wenn ausreichend Solarstrom zur Verfügung steht. Bevor der Strom ins Netz eingespeist wird, wird im Eigenverbrauch Warmwasser hergestellt.

Wollen Sie mehr wissen? Erhalten Sie jetzt unseres E-Book!

E-Book von ZOLAR - eigenen Strom erzeugenE-Book erhalten