Umweltfreundlich bauen – Mit Anbietern wie zolar und Vitraum

26.06.2019 Kevin Murkisch Lesezeit 6 minutes

Die jüngsten Wahlergebnisse zeigen, dass sich die Gesellschaft europaweit im Wandel befindet und ein Umdenken in Bezug auf den Umweltschutz stattgefunden hat. Viele Wissenschaftler weisen bereits seit Jahren auf die Notwendigkeit eines solchen Umdenkens hin, da der Klimawandel sowie die damit einhergehende Umweltverschmutzung und deren Ursachen nur so verhindert werden können.

Bemerkenswert ist, dass sich immer mehr Interessenten in diesem Zusammenhang für die energetisch nachhaltige Bauweise interessieren und die Vorteile dieser für sich entdecken. Anbieter wie zolar oder Vitraum bieten Interessenten dabei die Möglichkeit den ersten Schritt zu einem nachhaltigen Eigenheim zu machen und auf diese Weise proaktiv die Umwelt zu schützen.

Energieeffizienz


Kapitalanlagen lohnen sich selten

Doch das energieeffiziente Bauen hat nicht nur Vorteile für die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Denn herkömmliche Kapitalanlagen bei Banken lohnen sich aufgrund des geringen Leitzinses derzeit selten. Immer mehr Menschen suchen deshalb nach einer Alternative, ihre Ersparnisse sinnvoll und sicher anzulegen.

Eine durchaus attraktive Alternative ist dabei der Immobilienkauf, der immer mehr Menschen in der Bundesrepublik reizt. Ob Hauskauf oder Neubau, der Markt für Eigenheime hierzulande boomt. Doch vor allem beim Neubau sollten Sie nicht nur die Kosten für Grundstück und Haus an sich bedenken - sondern auch solche, die erst im Nachhinein entstehen.

So sollten Sie sich alle möglichen Eventualitäten vor Augen führen und daraufhin rational abwägen, welche Lösungsansätze für die Meidung langfristiger Kosten sinnvoll sind. Vor allem, wenn es um eine energetisch sinnvolle Bauweise geht, sollte man eine nachhaltige, strategische Planung an den Tag legen, um Folgekosten zu vermeiden. Dies ist existenziell, denn die vielen unterschiedlichen Bauelemente stehen im Verhältnis zueinander und deren Zusammenspiel ist der Grundstein für energieeffizientes Bauen.

Solaranlage


Energie effizient erzeugen und nutzen

So lassen sich bereits durch Maßnahmen wie die Installation einer Solaranlage hohe Einsparungen erzielen. Zusätzlich empfiehlt es sich jedoch, auch die verschiedenen Bauelemente des Hauses bei der Gebäudedämmung aufeinander abzustimmen. Genau dies stellt bei einer energetisch sinnvollen Bauweise die Herausforderung dar.

Dank entsprechender Wärmedämmung bringt die richtige Bauweise einen sehr effizienten Energiehaushalt mit sich. Das hat nicht nur eine starke Senkung der Energiekosten, sondern auch einen damit einhergehenden positiven Effekt auf die Umwelt zufolge.

Wärmedämmende Fenster


Bei der Energieversorgung bietet sich die Möglichkeit an, auf Strom aus fossilen Energieträgern zu verzichten. Denn deren Verarbeitung produziert große Mengen umweltschädlicher Treibhausgase. Doch nicht nur das – Strom aus fossilen Energieträgern, den Sie aus dem Netz beziehen, ist heute deutlich teurer als Strom aus erneuerbaren Energien.

Bei der Planung Ihres Hauses sollte der Fokus deshalb auf einer umweltfreundlichen Bauweise unter Nutzung der erneuerbaren Energien liegen. Dank der Energieversorgung durch erneuerbare Energieträger profitieren nicht nur Sie selbst langfristig aus kostentechnischen Gründen. Auch unsere Umwelt und daraus resultierend nachfolgende Generationen werden es Ihnen danken.

Photovoltaik


Solarenergie als Alternative

Doch wie lässt sich Energie aus erneuerbaren Energien produzieren? Möglichkeiten gibt es schon heute viele, schon bald wird sich jedes Haus vollständig dezentral und damit unabhängig mit Energie versorgen können. Die praktischste und zugleich einfachste Methode für Privatpersonen ist dabei die Solarenergie, mit deren Hilfe Strom aus Sonnenstrahlen erzeugt wird.

Anders als alle fossilen Energieträger steht die Sonne als Energielieferant nahezu unbegrenzt zur Verfügung und stellt somit eine unerschöpfliche Energiequelle dar. Bei der Gewinnung der Energie durch eine Photovoltaikanlage entsteht dabei keinerlei Lärmbelästigung. Auch geht die eigentliche Stromerzeugung vollkommen emissionsfrei vonstatten. Die Solarenergie ist damit besonders umweltfreundlich.

Zeitgleich sparen Sie mit der Nutzung Ihres eigens erzeugten Solarstroms bares Geld. Denn eine Kilowattstunde des Stroms aus Ihrer Solaranlage kostet Sie umgerechnet nur 8-10 Cent. Das entspricht rund einem Drittel dessen, was Sie bei herkömmlichen Stromanbietern bezahlen. Je mehr Solarstrom Sie verbrauchen, desto mehr sparen Sie. Ein Stromspeicher kann Ihren Eigenverbrauch deshalb deutlich erhöhen. Die fachkundigen Experten von zolar stehen Ihnen bei Fragen rund um das Thema Solaranlage mit Speicher jederzeit zur Verfügung.

Stromspeicher


Das Bauobjekt als ganzheitliche Einheit

Bei einer modernen, zukunftsorientierten und nachhaltigen Bauweise gibt es jedoch viel mehr zu beachten als die Energieversorgung, auch wenn allein diese schon einen sehr großen Teil zur umweltfreundlichen Bauweise beiträgt. Die Dämmung ist ebenfalls ein wichtiges Element der energieeffizienten Bauweise und ein breit gefächertes Spektrum. Hierbei müssen viele unterschiedliche Bauelemente beachtet werden, welche sich nur in einem gut geregelten Zusammenspiel als energetisch sinnvoll erweisen.

Die wärmedurchlässigste Stelle eines Gebäudes sind dabei häufig die Fenster. Daher bietet es sich an, diese proaktiv zu dämmen. Durch wärmedämmende Maßnahmen an den Fenstern sind enorm hohe Einsparungen bei den Heizkosten möglich. Auch hier ist es wichtig schon beim Bau eines Gebäudes ganzheitlich zu denken. Bei einer nicht ausreichenden Fassadendämmung beispielsweise könnte sich Schimmel bilden. Auch erhält man bei lediglich vereinzelt energetisch gedämmten Elementen einen nur geringfügig positiven Effekt auf die gesamte Energiebilanz. Synergieeffekte kommen so kaum zustande.

Umweltfreundlich bauen


Wärmegedämmte Fenster – Zweifach- oder Dreifachverglasung?

Oftmals stellt sich bei einer energetisch sinnvollen Bauweise bei Fenstern die Frage nach einer Zweifach- oder Dreifachverglasung. Bei der Auswahl muss darauf geachtet werden, dass die Fassade keinesfalls schlechter gedämmt ist als das Fenster. Denn in diesem Falle stellt die Fassade den kältesten Punkt der Gebäudehülle dar und ist daher sehr anfällig für Schimmel. Beim umweltfreundlichen Bauen ist es deshalb wichtig, dass Sie sich im Zweifelsfall einen fachkompetenten Rat einholen, damit Probleme dieser oder ähnlicher Art nicht auftreten.

Für ein erfolgreiches Bauvorhaben ist der passgenaue Einbau Ihrer neuen Fenster essenziell, um eine geringe Wärmedurchlässigkeit zu garantieren. Unumgänglich ist also der Einbau durch einen fachkompetenten Experten. Es ist stark davon abzuraten seine Fenster ohne spezifische Fachkenntnisse selbst zu verbauen, da dies in der Regel zu Ungenauigkeiten führt. Ein nicht passgenauer und exakter Einbau der Fenster verschlechtert jedoch die Dämmung Ihrer Gebäudehülle enorm und hat zeitgleich einen negativen Einfluss auf den Einbruchsschutz. Extrem hohe Folgekosten können entstehen.

Fenster


Beratung durch Experten – bei Solaranlagen wie Fenstern

Eine umfassende und fachkompetente Beratung ist daher maßgeblich für ein zufriedenstellendes Endergebnis, da jedes Fenster eine Maßanfertigung ist. Durch die hohe Anzahl möglicher Fenstervarianten bietet sich ein großes Spektrum an Kombinationsmöglichkeiten. Bei jeder Entscheidung sollte man sich über die jeweiligen Vor- und Nachteile im Klaren sein. Nicht nur bei der Wahl zwischen einer Zweifach- oder Dreifachverglasung lassen sich durch den Rat von Fachexperten Probleme bereits im Vorfeld verhindern.

Auch bei der Wahl des Materials gibt es beispielsweise im Hinblick auf Witterungsbeständigkeit, Pflegeintensität oder auch aus reinen Kostengründen vieles zu beachten. So sind Holzfenster in der Regel extrem langlebig, weisen aber im Vergleich zu Kunststofffenstern eine hohe Pflegeintensität auf. Im Gegenzug verleihen sie Ihren eigenen vier Wänden eine angenehme und unverwechselbar warme Atmosphäre.

Aluminiumfenster hingegen sind sehr robust und werden oftmals bei Bauobjekten im Gewerbe verwendet. Kunststoff ist im Vergleich zu anderen Werkstoffen sehr kostengünstig, weist keine hohe Pflegeintensität auf und ist zudem sehr witterungsbeständig. Umweltschutztechnisch ist dieses Material jedoch nicht die beste Alternative, da sich das Recycling oft als schwierig erweist.

Photovoltaik-Anlage


Fazit: Energetisch bauen muss nicht kompliziert sein

Häufig mag es einem so vorkommen, dass die energetische Bauweise ein enorm kompliziertes Unterfangen sein muss, welches dem Bauherren oder der Bauherrin Kopfschmerzen bereitet. Dabei muss dies nicht der Fall sein.

Denn derartigen Problemen gehen Sie aus dem Weg, indem Sie sich Rat von Experten holen. Ein fachkompetenter Partner an Ihrer Seite kann Ihre Fragen und Unklarheiten im Bereich des energetischen Bauens oder im Bereich der Wärmedämmung beantworten. Zeitgleich kann er Ihnen wertvolle Tipps geben. Auf diese Weise gehen Sie keinerlei Risiko ein!

Unternehmen wie zolar oder Vitraum bieten Ihnen deshalb eine umfangreiche, fachkompetente Beratung und bringen langjährige Erfahrung zu energetischen Bauprojekten mit. Lassen Sie sich daher noch heute ein individuelles, kostenloses und unverbindliches Angebot erstellen!

Ihr persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie
Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.