Tesla stellt Solardachziegel vor

17.11.2016 Kevin Murkisch Lesezeit 2 minutes

Letzte Woche hat Elon Musk, Gründer und CEO von Tesla seine neue zukunftsweisende Version für das Unternehmen vorgestellt. Musk will mit Tesla nicht nur Elektro-Autos entwickeln, sondern auch Solaranlagen und Stromspeicher(zum Beispiel Tesla Poverwall) herstellen.

Zusätzlich soll mit der geplanten Übernahme von SolarCity, woran Musk bereits privat beteiligt ist, Tesla zum vollintegrierten Anbieter von Erneuerbarer-Energie-Lösungen für Hausbesitzer ausgebaut werden. Somit würde Tesla dann nicht nur Komponenten herstellen, sondern diese auch durch SolarCity direkt beim Kunden installieren.


Solardachziegel vollkommen integriert

Als Teil der Strategie hat Musk einen neuen Solar-Dachziegel vorgestellt. Dabei sind die Solarzellen direkt in den Ziegel integriert und ergänzen sich perfekt in das Erscheinungsbild des Daches. Durch eine spezielle Folien-Beschichtung ist die Solarzelle von der Straße aus nicht zu sehen, jedoch soll die Folie bei einem frontalen Winkel durchlässig für die Sonnenstrahlen sein. Die Ziegel soll es vorerst in drei unterschiedlichen Stilrichtungen geben und sogar eine bessere Isolierung bieten als herkömmliche Dachziegel.

Wieviel Leistung die Dachziegel haben und wie sie elektrisch miteinander verschaltet sind, darüber hat Musk keine Angaben gemacht. Geplant ist die Einführung des Produkts Mitte nächsten Jahres in den USA. Wann Tesla die Ziegel weltweit verkaufen wird und zu welchem Preis, steht bisher noch nicht fest.

Tesla Solardachziegel


Keine neue Technologie

Nun sind Solarziegel nichts Neues und werden seit mehr als 20 Jahren immer mal wieder von unterschiedlichen Firmen mit mäßigen Erfolg angeboten. Es gibt Dachziegel bei denen die Solarzellen auf die Oberfläche der Tonziegel integriert werden, wie zum Beispiel die Solarziegel der Gebr. Laumanns Ziegelwerke, welche seit 2004 nicht mehr produziert werden.

Oder so genannte Indachsysteme, wobei das Solarsystem die Form der Ziegel (vor allem Flachziegel) nachbildet und an Stelle des Ziegels sich in das Dach integriert. Anbieter hierfür sind zum Beispiel die Firma Braas mit dem Produkt Braas PV Premium oder das Produkt Solesia Kapstadt von Eternit.

Solardachziegel von Tesla


Das Problem der Solarziegel waren bisher immer die hohen Kosten, die niedrige Leistung pro Fläche und aufwendige Installation. Ob und wie Musk diese Probleme löst, wurde aus der Präsentation im Oktober nicht deutlich.


Solarziegel könnten der Durchbruch für die Photovoltaik sein

Musk versucht mit dem neuen Solarziegel ein fundamentales Problem der Solarindustrie zu lösen. Nach wie vor gefällt vielen Hausbesitzern das optische Aussehen von klassischen Glas-Folie Modulen nicht. Um das Produkt Photovoltaik jedoch tauglich für den Massenmarkt zu machen, muss es sich optisch perfekt in das gewohnte Erscheinungsbild der Dachziegel integrieren. Galten schicke Dachziegel lange als Spielerei für Architekten und Design-Liebhaber, könnte Musk mit den Solardachziegeln, genau wie beim Tesla Elektro-Auto, nun eine viel breitere Masse begeistern.

Denn wie sagte Musk so schön: „Jeder wird ein Solardach haben, warum würdest du nicht.“

Ihr persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie
Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.