Ihr persönliches Angebot
Solaranlage mit Installation
Stromspeicher inklusive
mit Festpreisgarantie

Elektro-Automobil vs. Verbrennungsmotor

18.08.2017 Kevin Murkisch Lesezeit 7 minutes


Elektro-Automobilen gehört die Zukunft. Diesen Satz hört und liest man häufig. Dennoch haben E-Autos derzeit keinen leichten Stand und werden nur zögerlich von den deutschen Verbrauchern angenommen. Dabei gibt der Staat mit einem Zuschuss von 4000€ doch eigentlich einen guten Anreiz für den Kauf eines solchen klimafreundlichen Fahrzeugs.

Woran liegt es also, dass der Absatz der E-Autos in der selbsternannten "Autonation Deutschland" weit hinter den Erwartungen und Zielen der Bundesregierung zurückbleibt? Schließlich bieten E-Automobile enorme Vorteile, gerade im innerstädtischen Betrieb. In diesem Artikel sollen die Hintergründe beleuchtet, sowie Vor- und Nachteile von E-Auto und Benziner gegeneinander abgewogen werden!

Elektroauto


Bisherige Absatzzahlen in Europa

Zwar ist es der Plan der Bundesregierung, den Anteil der E-Autos in Deutschland sukzessive zu erhöhen und den herkömmlichen Verbrennungsmotoren den Kampf anzusagen, doch blieben die Absätze in den vergangenen Jahren äußerst gering. So wurden in den vergangenen Jahren nur rund 7.000 Fahrzeuge jährlich verkauft. Damit sind die herkömmlichen Diesel oder Benziner weiterhin deutlich beliebter als die innovativen Elektro-Automobile. In anderen europäischen Ländern sieht das Bild anders aus. So geht vor allem Norwegen mit einem Anteil von über 20% im europäischen Vergleich voran. Doch auch die Schweiz, die Niederlande und auch Schweden können jedes Jahr deutlich mehr E-Autos auf den Markt bringen.

Doch woran liegt es, dass der deutsche Elektro-Automobilmarkt im europäischen Vergleich bisher so stark hinterherhinkte? Die Antwort ist simpel: Bisher waren die staatlichen Subventionen in Deutschland zu gering. Weiter westliche Nationen wie die Niederlande, aber auch Großbritannien boten potenziellen Käufern bisher größere finanzielle Anreize. Vor allem Norwegen, dass den Marktanteil von E-Autos im vergangenen Jahr auf 35% erhöhen konnte, machte den Kauf finanziell besonders attraktiv.

Elektroautos in Europa Norwegen geht in Sachen E-Autos voran


Deutscher E-Automobilmarkt zieht an

Doch auch in Deutschland hat die Regierung nun Schritte eingeleitet, die den Kauf eines Elektrofahrzeuges endlich attraktiver machen sollen. So erhält der Käufer eines E-Autos seit Mai 2016 einen staatlichen Zuschuss in Höhe von bis zu 4.000€. Zusätzlich ist der Fahrer für einen Zeitraum von 10 Jahren von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Auf diese Weise sollen die derzeit meist hohen Anschaffungskosten eines E-Autos ausgeglichen werden. Die Regelung gilt jedoch lediglich für Fahrzeuge, die bis zu 60.000€ kosten. Elektrofahrzeuge der Luxusklasse, wie beispielsweise von Tesla, erhalten somit keine Förderung. Dennoch ist der Fördertopf mit 1,2 Milliarden Euro gut gefüllt und dadurch auf bis zu 300.000 Elektro-Autos ausgelegt.

Die Maßnahme scheint nun zu wirken. So konnte der Anteil der E-Autos in Deutschland zum ersten Mal über die 1-Prozent-Marke springen und liegt nun bei 1,2%. Im ersten Quartal dieses Jahres wurden schließlich 10.328 Elektro-Automobile zugelassen. Das sind beinahe doppelt so viele wie noch im Vorjahr. Noch bis zum 30.06.2019 können Interessenten von dem attraktiven Förderprogramm der Bundesregierung profitieren. Ist der Fördertopf jedoch leer, gibt es zunächst keine Zuschüsse mehr. Schnell sein lohnt sich also!

E-Auto Auch in Deutschland zieht der Markt endlich an


Vorteile eines E-Autos

Dabei bietet ein E-Auto seinem Fahrer vielerlei Vorteile. Ausschlaggebend ist für viele Käufer zuallererst schließlich der Umweltaspekt. Aufgrund des fehlenden Verbrennungsmotors produziert ein Elektro-Automobil deutlich weniger CO2, ist somit beinahe emissionsfrei und damit umweltfreundlich. Auch lässt sich das Fahrzeug bis auf den Fahrtwind und den Reifenabrieb nahezu lautlos über die Straßen steuern. Mit Strom betriebene Autos weisen somit eine deutlich geringere Lautstärke auf als herkömmliche Benziner und können den Lärmpegel auf Autobahnen, vor allem aber im Innenstadtbereich massiv verringern. Das kommt letztlich nicht nur der Umwelt, sondern auch Anwohnern und Passanten zugute.

Elektroauto mit Solarstrom tanken E-Autos sind die umweltfreundliche Alternative zum Benziner

Aufgrund des fehlenden Verbrennungsmotors sind die Fahrzeuge jedoch auch energieffizienter, da sie mit rund 85% einen deutlich höheren Wirkungsgrad als herkömmliche Otto-Motoren mit durchschnittlich 35% aufweisen. Auf diese Weise muss ein Benziner in der Regel deutlich mehr Energie aufwenden, um bei gleichen Bedingungen dieselbe Strecke zurückzulegen, was sich negativ auf den Verschleiß und damit die Wartungskosten auswirkt. In diesem Zusammenhang sind Elektro-Automobile also deutlich weniger anfällig.

Ein E-Auto ist demnach die richtige Lösung für Interessenten, die der Umwelt etwas Gutes tun und von der Technologie der Zukunft profitieren möchten. So hat der schwedische Automobilhersteller Volvo erst vor kurzem verkündet, dass ab dem Jahre 2019 jedes seiner Kraftfahrzeuge mit einem Elektroantrieb ausgestattet sein wird und läutet damit das schrittweise Ende des herkömmlichen Diesel- oder Benzin-Verbrennungsmotors ein. Weitere namhafte Hersteller wie Mercedes Benz, BMW und Audi forschen bereits seit Jahren an neuen Technologien zur Produktion von elektrisch betriebenen Autos und werden dem Beispiel Volvos auf lange Sicht folgen.


Nachteile eines E-Autos

Allerdings bietet der Kauf eines Elektro-Autos derzeit nicht nur Vorteile. So ist vor allem der momentan meist noch sehr hohe Anschaffungspreis eine Variable, die viele Interessenten vor einem Kauf zurückschrecken lässt. Aufgrund der bisher geringen Verkaufszahlen sind die Preise für E-Autos im Vergleich zu Benzinern derselben Leistungsklasse verhältnismäßig hoch. Hinzu kommt die vergleichsweise geringe Reichweite der E-Autos, die aufgrund der begrenzten Kapazität der Batterie zumeist weniger Strecke zurücklegen können als herkömmliche Kraftfahrzeuge. Zusätzlich kann es dazu kommen, dass derartige Batterien nach einem Zeitraum von rund 5 Jahren ausgetauscht werden müssten, da sie an Leistung verlieren können.

E-Ladesäule E-Auto oder Benziner - Für wen sich der Kauf lohnt

Zu guter Letzt schrecken die Infrastruktur der E-Ladesäulen, ebenso wie die vergleichsweise lange Ladezeit des Fahrzeugspeichers viele Interessenten ab. Allerdings lässt sich diesen Punkten einiges entgegensetzen. So sinken die Preise für E-Autos stetig, was nicht zuletzt an den steigenden Absatzzahlen liegt. Dabei folgen die Preise auch hier dem einfachen Modell des freien Marktes: Je mehr Fahrzeuge gekauft werden, desto mehr werden produziert, desto automatisierter wird der Produktionsprozess und desto günstiger werden die Fahrzeuge.

Die geringere Reichweite spielt in der Realität eine untergeordnete Rolle. So konnten Untersuchungen zeigen, dass rund 80% der Europäer im Alltag weit weniger als 100 km pro Tag zurücklegen. Oftmals wird das E-Auto schließlich nur für den innerstädtischen Weg zur Arbeit oder kleine Einkäufe genutzt, die mit weniger als 60 km zu Buche schlagen. Moderne E-Autos besitzen derzeit jedoch Reichweiten von über 400 km. Und auch Langstreckenfahrer dürfen sich über Abhilfe freuen: Erst kürzlich hat die Bundesregierung rund 200 Millionen Euro Fördergeld zur Verfügung gestellt, um rund 5000 weitere E-Schnellladestationen zu errichten und das Infrastrukturproblem für E-Auto-Besitzer in Zukunft zu lösen.


Das E-Auto und die Photovoltaik-Anlage

Zwar bietet vor allem der Ladevorgang der E-Autos für die Zukunft noch einiges Verbesserungspotenzial, doch können besonders Photovoltaik-Anlagenbetreiber bereits jetzt in vollem Umfang von den Vorteilen profitieren. Wer eine PV-Anlage besitzt, der setzt heutzutage nicht mehr auf Rendite, sondern möchte einen möglichst großen Eigenverbrauch erzielen. Hierbei können moderne E-Ladesäulen, wie beispielsweise die Mennekes Wallbox Amtron Premium 22 C2 hilfreich sein, da sie den von der Anlage erzeugten Solarstrom nutzen, um damit das eigene Elektro-Automobil mit Strom aufzuladen. Auf diese Weise kann das E-Auto über Nacht in der Garage geladen werden, ohne dass Sie sich auf die Suche nach einer Ladesäule machen müssen!

Ladesäule für Elektroauto Eine E-Ladesäule kann die eigene PV-Anlage optimal erweitern

Das Beste daran ist: Sie erhöhen auf diese Weise Ihren Eigenverbrauch, nutzen somit mehr Ihres wertvollen Solarstroms und sparen auf diese Weise Stromkosten für die "Betankung" Ihres E-Autos! Die Geräte können dabei bei der Neuinstallation einer Photovoltaik-Anlage montiert, aber auch problemlos nachgerüstet werden, entsprechen den neuesten Qualitäts- und Sicherheitsstandards und eignen sich meist sowohl für reine Elektrofahrzeuge, als auch für Hybrid-Modelle. Besonders in Verbindung mit einem Stromspeicher, wie der Tesla Powerwall 2, ist eine solche Anschaffung also nicht nur sinnvoll, sondern sogar äußerst rentabel!


Fazit

E-Autos sind zurecht die Fahrzeuge der Zukunft. Aufgrund der geringen Kohlenstoffdioxid-Emissionen, aber auch der niedrigen Lautstärke sind Sie besonders umweltfreundlich und können das Stadtbild in den kommenden Jahren massiv verändern. Dadurch können Städte zukünftig sauberer und leiser werden, was die Lebensqualität langfristig enorm erhöhen wird.

Zwar ist die Technologie derzeit noch nicht ausgereift, doch arbeiten namhafte Automobilhersteller bereits mit Hochdruck daran, E-Autos zukünftig leistungsfähiger und zugleich günstiger zu machen, um die Absätze zu erhöhen und mittelfristig das Ende der herkömmlichen Verbrennungsmotoren einzuleiten.

Vor allem in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage, einem Stromspeicher und einer E-Ladesäule lohnt sich die Anschaffung eines Elektro-Automobils schon heute, da hier ein besonders hoher Eigenverbrauch erzielt werden kann, was hohe Ausgaben für Treibstoff und auch Strom unnötig macht.

Lassen Sie sich also noch heute Ihr persönliches, unverbindliches und für Sie kostenlos Angebot für den Kauf und Installation einer PV-Anlage mitsamt Stromspeicher und E-Ladesäule erstellen, um schnellstmöglich von den Vorteilen Ihres E-Autos zu profitieren!

Gemeinsam eine nachhaltige Energiewelt schaffen.