Der E3/DC Stromspeicher-Vergleich – bei ZOLAR

06.09.2018 – Kevin Murkisch – Lesezeit: 5 Minuten

 

Wer sich für den Kauf einer Photovoltaikanlage entscheidet, der denkt nicht selten über die Investition in einen Stromspeicher nach. Denn die Geräte machen es möglich, den eigens erzeugten Solarstrom, der nicht direkt verbraucht wird, zwischenzuspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt zu verwenden.

Das kann den Eigenverbrauch auf über 75% erhöhen und dem Betreiber auf diese Weise massive Einsparungen einbringen. In unserem Stromspeicher-Vergleich Teil 1 haben wir Ihnen bereits einige der interessantesten Geräte vorgestellt. In unserem heutigen E3/DC Stromspeicher-Vergleich möchten wir Ihnen nun die drei beliebtesten Lithium-Ionen-Speichersysteme des deutschen Herstellers vorstellen:

1. E3/DC S10 E Pro
2. E3/DC S10 mini
3. E3/DC Quattroporte

Stromspeicher-Vergleich

v.l.n.r.: E3/DC S10 E Pro, E3/DC Quattroporte, E3/DC S10 Mini

Angebot

  • PV-Anlage mit Stromspeicher
  • Installation inklusive
  • Individuelles Festpreis-Angebot
Angebot anfragen!

E3/DC S10 E Pro

Das erste Modell in unserem Stromspeicher-Vergleich ist das E3/DC S10 E Pro, das neue Flaggschiff aus dem Hause E3/DC. Denn der Stromspeicher ist das leistungsstärkste Hauskraftwerk, das standardmäßig mit einer Kapazität von 13 kWh daherkommt. Der Speicher kann jedoch mit Hilfe externer Batterieschränken flexibel in 6,5 kWh-Schritten erweitert werden und mit einem zweiten externen Batterieschrank dabei eine maximale Kapazität von 39 kWh erreichen.

Damit eignet sich der E3/DC S10 E Pro besonders für Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 9 bis 30 kWp. Wie schon bei seinem Vorgänger sind auch in diesem Gerät alle notwendigen Komponenten zur Speicherung des Solarstroms vorhanden. Lediglich bei einer Nachrüstung und einer Anlagengröße von bis zu 30 kWp kann es notwendig werden, einen zusätzlichen E3/DC Wechselrichter zu installieren. Doch dank des kompletten Energiemanagementsystems eignet sich das System weiterhin besonders für die Hausautomation und ist auch auf die Anwendung mit einer Wärmepumpe oder einem Elektro-Auto vorbereitet.

Wie auch das Vorgänger-Modell ist das E3/DC S10 E Pro Hauskraftwerk dazu in der Lage, dreiphasigen Notstrom zur Verfügung zu stellen, wenn das Stromnetz einmal ausfallen sollte. Auch eine Aufladung des Stromspeichers durch die Solaranlage ist dann kein Problem, da der Speicher weiterhin direkt von den Solarmodulen mit Strom versorgt wird. Auf diese Weise sind Sie maximal unabhängig und müssen sich vor einem Stromausfall zukünftig keine Sorgen mehr machen!

 
E3/DC S10 E Pro

E3/DC S10 E Pro

 

E3/DC S10 mini

Während es sich bei dem E3/DC S10 E Pro um das leistungsstärkste Hauskraftwerk des deutschen Herstellers E3/DC handelt, ist das E3/DC S10 mini das kleinste Modell in unserem Stromspeicher-Vergleich, das daher auch als kompaktes Einsteiger-Hauskraftwerk bezeichnet wird. Der Stromspeicher hat eine Kapazität von 4,6 bis 6,5 kWh und eignet sich daher vor allem für Solaranlagen mit einer Leistung von 2 bis 7,5 kWp. Wie die großen Modelle der Hauskraftwerk-Reihe sind jedoch auch im E3/DC S10 mini alle notwendigen Komponenten zur Speicherung des Solarstroms integriert.

Aus diesem Grund ist auch die Bereitstellung von Notstrom kein Problem für das kompakte Einsteiger-Modell. Anders als beim E3/DC S10 E und dem E3/DC S10 E Pro kann dieser Notstrom jedoch nur einphasig bereitgestellt werden. Dadurch wird die Leistung im Vergleich zu seinen Geschwistern deutlich gemindert. Doch auch das E3/DC S10 mini Hauskraftwerk kann bei einem Stromausfall weiterhin von der Photovoltaikanlage mit Strom aufgeladen werden, da es direkt von den Solarmodulen mit Strom versorgt wird.

Selbstverständlich erfüllt das Modell, wie auch alle anderen Geräte aus dem Hause E3/DC, höchste Sicherheitsstandards. Auch in puncto Garantie müssen beim Kauf eines Speichers von E3/DC keine Abstriche gemacht werden. Denn sämtliche Batteriespeicher besitzen eine Produkt- und Leistungsgarantie von 10 Jahren. Damit wird garantiert, dass die Stromspeicher nach einem Jahrzehnt noch 80% ihrer Speicherkapazität aufweisen, unabhängig von der Zyklenanzahl. Qualität “made in Germany”.

E3/DC S10 mini

E3/DC S10 Mini

 

E3/DC Quattroporte-Serie

An dritter Stelle im heutigen Stromspeicher-Vergleich stehen die Stromspeicher-Modelle der E3/DC Quattroporte-Serie. Diese wurde im Juni des vergangenen Jahres auf der Intersolar in München vorgestellt. Der Batteriespeicher überzeugt dabei vor allem durch seinen vollständig modularen Aufbau. Dabei kann sich der Interessent zunächst zwischen drei unterschiedlichen Varianten entscheiden, dem E3/DC Quattroporte Uno, Due und Linea.

Dabei sind die Modelle der Uno- und auch der Due-Reihe vor allem für Privatkunden geeignet, während sich die Modelle der Linea-Reihe eher an Gewerbe-Kunden richten. So finden in dem Batterieschrank der einphasigen Uno-Reihe bis zu zwei Speichermodul-Einheiten mit einer Leistung von jeweils 6,5 kWh Platz. Auf diese Weise kann bereits eine Kapazität von 13 kWh erzielt werden, die für den gewöhnlichen Anlagenbetreiber mit einem Stromverbrauch von bis zu 5.000 kWh im Jahr ausreicht. Wer jedoch einen Verbrauch von bis zu 15.000 kWh hat, der ist mit der E3/DC Quattroporte Due-Serie besser beraten. Diese läuft zwei- bis dreiphasig und kann zwischen zwei und vier der Speichermodul-Einheiten mit einer maximalen Kapazität von bis zu 26 kWh aufnehmen.

Zusätzlich kann eine beliebige Anzahl der Batterieschränke parallelverschaltet werden und so im sogenannten Energie-Farming genutzt werden. Während die E3/DC Quattroporte Uno-Serie bei einem Stromausfall einphasigen Notstrom bereitstellen kann, ist die Due_Serie dazu in der Lage, dreiphasigen Notstrom zu liefern. Anders als die Modelle der Hauskraftwerk-Serie sind die Modelle der E3/DC Quattroporte-Serie jedoch nicht inselstromfähig. Das bedeutet, dass nur solange Notstrom zur Verfügung steht, bis der Speicher vollständig entladen ist. Eine Aufladung durch die Photovoltaikanlage ist nicht möglich.

 
E3/DC S10 E

E3/DC Quattroporte

 

Stromspeicher-Vergleich – Zusammenfassung

Alle Stromspeicher aus dem Hause E3/DC erfüllen sämtliche Norm- und Sicherheitsstandards. Die Komponenten sind hochwertig und die Geräte leistungsstark. Vor allem diejenigen Interessenten, die bei der Wahl ihres Stromspeichers auf Unabhängigkeit bedacht sind, treffen mit einem E3/DC Stromspeicher die richtige Wahl.

Denn vor allem die Modelle der Hauskraftwerk-Serie haben sämtliche zur Stromerzeugung und auch Stromspeicherung benötigten Komponenten bereits integriert und können auch bei einem Stromausfall weiterhin mit Solarstrom beladen werden. Doch auch die Modelle der Quattroporte-Serie haben dank ihres modularen Aufbaus viele Vorteile!

Wir haben die Vor- und Nachteile bzw. die Leistungsmerkmale der einzelnen Geräte aus unserem Stromspeicher-Vergleich in einer kurzen Tabelle für Sie zusammengefasst:

 
S10 E Pro S10 mini Quattroporte
Speicherkapazität 13 – 39 kWh 4,6 – 6,5 kWh 6,5 – 26 kWh (Privat)
Typ Lithium-Ionen-Speicher
PV-Wechselrichter integriert integriert separat
Batterie- Wechselrichter integriert
Anschluss Hybrid Hybrid AC
Erweiterbar ja
Wirkungsgrad mind. 95%
Nennspannung 184-264 V
Schutzart IP 21 IP 21 IP 20
Gewicht (in kg/Modul) 21-45 21-45 38-45
Montage Wand/Boden Wand/Boden Boden
Notstrom ja ja ja
Inselstrom ja ja nein
 

Fazit

Die drei Modelle in unserem Stromspeicher-Vergleich überzeugen vor allem durch ihre Fähigkeit, Not- und je nach Modell auch Inselstrom bereitstellen und damit die Unabhängigkeit maximieren zu können. Während sich die S10 E-Serie vor allem für herkömmliche Einfamilienhäuser eignet, ist das S10 Pro für große Solaranlagen und Haushalte mit hohem Stromverbrauch sowie eine spätere Erweiterung der Anlage optimal. Soll eine bestehende Anlage erweitert werden, bietet sich die Quattroporte-Serie an.

Wenn also auch Sie von den Vorteilen eines eigenen Stromspeichers profitieren möchten, dann lassen auch Sie sich noch heute Ihr individuelles, kostenloses und für Sie unverbindliches Angebot für den Kauf und die Installation eines Batteriespeichers erstellen!

 

Weitere Blogartikel

 
Stromspeicher-Vergleich

Vergleich - Teil 1

Stromspeicher

Stromspeicher-Vergleich

Vergleich - Teil 3

Stromspeicher

 

Hat Ihnen unser Blogartikel gefallen? Teilen Sie Ihn mit Freunden: